Unterrichtsmaterial: Kunst

Film: Keith Haring

Keith Haring gilt als Wegbereiter der Graffiti-Art. Er studierte zwei Jahre lang an der Visual School of Art in New York, ehe er sich der PopArt zuwandte und seine berühmten Subway Drawings anfertigte. Er arbeitete mit Metall und Textilien; seine Bilder thematisierten oft die Reinheit und Unschuld von Kindern. Seine Werke waren comicartig-heiter, strahlten mit ihrer Dynamik und grellen Farbkontrasten Harmonie und Lebensfreude aus. Haring erweiterte sein Repertoire um Body Painting, bemalte Straßenzüge in Paris und Amsterdam. Auch ein Stück der Berliner Mauer trug sein Werk. Haring war befreundet mit Andy Warhol und Grace Jones, engagierte sich stark für Kinder un...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Sandmädchen

Was heißt es, im eigenen Körper gefangen zu sein und nicht gesehen zu werden? Sandmädchen entführt uns in die einzigartige Erfahrungs- und Lebenswelt von Veronika Raila, einer jungen Autistin, hypersensibel und von Geburt an schwer behindert. Raila hat schmerzhaft erlebt, was es heißt, als Person nicht wahrgenommen zu werden. Als Kind wurde ihr ein IQ von 0 attestiert. Allein ihre Eltern glaubten, dass es anders ist. Heute veröffentlicht sie Prosa und Lyrik und studiert Literatur und Theologie. Mit dem vorliegenden Film nimmt sie gemeinsam mit dem Regisseur Mark Michel ihr eigenes Leben in den Blick. Der Film kombiniert ihre Texte und Gedanken mit behutsam ...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
50,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Paul Klee

Das Werk Paul Klees widersetzt sich der Zuordnung zu einer bestimmten Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts. Elemente des Kubismus, des Konstruktivismus, des Expressionismus und des Surrealismus prägen seine Bilder, die meist in sehr kleinen Formaten entstanden. Musik, Träume und Dichtung waren die Inhalte seiner Werke, für die er Wasserfarben, Öl und Tinte verwendete. In München hatte Paul Klee Kunst studiert. Zeitweise war er Mitglied der 'Blauen Reiter' gewesen. In der Nazi-Ausstellung 'Entartete Kunst' wurden im Jahr 1937 ganze 17 Bilder Klees gezeigt. Der Künstler starb 1940 und hinterließ mehr als 9000 Werke. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Abstraktion und der farbigen Gestaltung. Klee v...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Max Ernst Frottage

Max Ernst war der Vorreiter der Frottage-Technik in der Malerei. Die Bezeichnung kommt vom französischen Wort "frotter" für "reiben" und bezeichnet in der Kunst ein Druckverfahren. Dabei wird ein dünnes Blatt Papier auf einen stark strukturierten Gegenstand gelegt und mit einem Bleistift, Kohle oder Kreide darüber gerieben. Dadurch überträgt sich die Oberflächenstruktur auf das Papier. Max Ernst experimentierte sein Leben lang mit dieser Technik, wandte sie bei der Malerei, im Druck und in Zeichnungen an. Sein Werk ist originell und voller Brüche. Er bediente sich bei Themen aus dem Pflanzenreich, aber auch aus der Mythologie. Aus Stücken der F...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Henri Cartier-Bresson - Biographie eines Blicks

Als Meister des "entscheidenden Augenblicks" ist Henri Cartier-Bresson (1908 - 2004) zu einem der grössten Fotografen aller Zeiten und zur lebenden Legende geworden. Fünfzig Jahre lang bereiste Cartier-Bresson die Welt, zu Zeiten bedeutender politischer Umwälzungen lebte er in Ländern wie Indien, China und Indonesien. Sein Werk hat nicht nur Referenzcharakter für den Bildjournalismus des 20. Jahrhunderts, sondern für Ästhetik und Ethik der Fotografie überhaupt. Zum ersten Mal hat sich Henri Cartier-Bresson auf so persönliche Weise auf ein Filmprojekt eingelassen und preisgegeben, was ihn berührt, bewegt, heiter oder nachdenklich stimmt. Ab...hier weiterlesen

Produktion: 2003

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Fotojournalismus

Manche Fotos gehen um die Welt. Jeder kennt sie, und Agenturen zahlen hohe Preise dafür. Was aber ist es, das ein Foto einzigartig macht? Der Film zeigt einige berühmte Beispiele und nennt verschiedene Kriterien, die ein Foto mitbringen muss, um zeitlos und weltberühmt zu werden. Diese besonderen Bilder berühren unmittelbar und ziehen den Betrachter in ihren Bann; man stellt sich die Frage, wie man in derselben Situation handeln würde.Leider zählen zu einmaligen Fotosituationen Katastrophen und Kriegsverheerungen. Der Film erklärt außerdem den Unterschied zwischen authentischen und nicht authentischen Bildern anhand von Politikerfotos und zeigt, da...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Die Nacht ist heller als der Tag - NZZ Film

Am 28. September 1928 trifft ein junger Schweizer in Paris ein, um Maler zu werden. Er schleust sich rasch in den Kreislauf des Pariser Künstler- und Literatenlebens ein. Jean Cocteau macht seinen "cher petit" mit Picasso bekannt. Der "Meister" ist angetan von Walsers Arbeiten und vermittelt erste Verkäufe seiner Bilder. Seine Homosexualität lebt Walser befreit von sozialer Kontrolle. Augenblicke von Hochgefühl und Überschwang bezahlt Andreas jedoch zunehmend mit der Einsicht, dass er sein "Gründlichstes und Tiefstes" nur leisten kann, wenn er leidet. Ernst Ludwig Kirchner versucht in mahnenden Briefen, Walser von den "Giften" (Morphium, Opium) weg zu bekomm...hier weiterlesen

Produktion: 2007

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Alberto Giacometti - Die Filme

'Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont'In einem kleinen Atelier in Paris entstand über Jahrzehnte der Grossteil eines Werkes, das zu den bedeutendsten der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts gehört: die Plastiken, Gemälde und Zeichnungen Alberto Giacomettis (1901-1966).'Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont' ist eine filmische Reise durch eine einzigartige Kunst- und Lebenswelt, deren Ausgangspunkt Giacometti selbst ist. Denn sein Leben lang hat der Künstler auch geschrieben: Reflexionen, tagebuchartige Skizzen, Analytisches über die eigene Arbeit, Aufzeichnungen von Träumen, Aufsätze über Künstlerkollegen, Erinnerungen. Giacomettis ...hier weiterlesen

Produktion: 2005

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Ägypten, Teil 1 und Teil 4

Diese DVD enthält die beiden Einzelfilme: 1. Die Pyramiden und Tut-anch-Amun und 4. Totenkult. Jeder Film hat eine Laufzeit von etwa zehn Minuten und enthält mehrere Kapitel, die per Menü auch einzeln aufgerufen werden können.Im Kaufpreis dieses Films ist pädagogisches Begleitmaterial enthalten. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie das Material herunterladen können.hier weiterlesen

Produktion: 2005

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
29,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Wassiliy Kandinsky

Wassily Kandinsky war der erste Künstler, der gänzlich abstrakt, also ungegenständlich, gemalt hat. Er kam früh aus Russland nach Paris, wo er die Bilder von Monet und Rembrandt bewunderte. Er zog nach München. In dieser frühen Phase malte er noch gegenständlich, aber verfälschte bereits die Farben als Bedeutungsträger. Seine Bilder wurden geometrischer, und sein Werk begann zu polarisieren. Kandinsky entwickelte nun schnell eine völlig neue Farb- und Formensprache. Er ging nach Russland zurück, wo er Lehraufträge annahm, schloss sich dann aber 1922 dem Bauhaus-Kreis in Weimar an. Er förderte neue Ideen, arbeitete zeit seine...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Was ist Dada

Was ist Dada?Eine Feuerversicherung? Garnichts?Von deutschen Emigranten 1916 gegründet, räumte Dada zuerst in Zürich (Cabaret Voltaire), später vor allem auch in Deutschland und Paris mit allem auf, was Ausdruck einer bürgerlichen Kultur war, die in die Katastrophe des Ersten Weltkriegs geführt hatte.Mit Tobia Bezzola, Bazon Brock, Harald Falckenberg, Robert Hunger-Bühler, Michael Lentz, Christoph Marthaler, Adrian Notz, Raoul Schrott, Christian Uetz, Beat Wyss, Stefan Zweifelhier weiterlesen

Produktion: 2012

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Von Wolkenkratzern und Türmen

'110 Minuten Fernsehen'NZZ Format: Himmelwärts - Von Wolkenkratzern und Türmen:Türme im 21. Jahrhundert: Wettlauf in die Höhe. Chicago: neue Höhen, neues Design. Sicherheit: Keine Angst im Burj Dubai - Leuchttürme haben längst nicht ausgedient. Eiffelturm: der Turm agiler Türme NZZ Swiss Made: Spurensuche in Zuoz. San Gimignano in den Alpen Zusätzlich ausführliches Bonusmaterial '175 Minuten Radio'Hörpunkt von DRS 2: 'Hoch hinaus! Von Türmen und Hochhäusern'ln einer Zeit, in der Höhe in der Architektur wieder an Bedeutung gewinnt in der funktionalen, aber auch in der symbolischen Wendung, betrachtet DRS 2 T&uu...hier weiterlesen

Produktion: 2009

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Vincent van Gogh

Vincent van Gogh war zeit seines Lebens ein Suchender. Er galt nach seinem Tod als Visionär und Vorreiter des Expressionismus, doch zu Lebzeiten hatte er stets zu kämpfen. Er brach die Ausbildung in einer Kunsthandlung ebenso ab wie verschiedene Arbeitsversuche. Mit 27 Jahren begann er zu malen, stets angewiesen auf die finanzielle Unterstützung durch seinen Bruder. Der begnadete Maler war depressiv und melancholisch, empfand sich als Versager. Als Person polarisierte er. Seine zunächst düsteren Bilder wurden heller und bunter, als er Lautrec und Gauguin kennenlernte und sich von ihnen inspirieren ließ. Die Verwendung von Komplementärkontrasten wurde zu seinem Markenzeichen, seine Bilder ...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Vincent van Gogh

Der Meister. Das Werk. - Pünktlich zum 150. Geburtstag wartet focus-multimedia mit den neuesten kunsthistorischen Erkenntnissen zu Vincent van Gogh auf. Früher wurde er als eigenbrötlerischer, exzentrischer Individualist bezeichnet. Heute weiß man, dass seine ungeheure Produktivität mit dem einzigartigen Pinselduktus erst durch die intensive Auseinandersetzung mit anderen Malern möglich wurde und auch selbst wieder nachfolgende Künstlergenerationen zu neuen Werken inspirierte. Unter Verwendung innovativer Techniken und atemberaubender Details eröffnet diese DVD selbst dem Kenner neue Wege der Bildanalyse und Bildinterpretation. Filmsequenzen geben...hier weiterlesen

Produktion: 2003

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
96,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Victor Vasarely

Victor Vasarely ist einer der Begründer der Op-Art, also der Optical Art. Sie ist eine der Strömungen der PopArt. Mit Mitteln der Geometrie und mathematischen Ansätzen wird in dieser Stilrichtung eine völlig neue, höchst präzise und verwirrende Art der Kunst geschaffen. Ihre Effekte gehen über die reine Malerei hinaus, sie erschaffen bewusst räumliche Illusionen und verwenden außergewöhnliche Farben. Die Op-Art ist dem Bauhaus-Stil verwandt. Sie dringt in den öffentlichen Raum, wird auf Gebäuden angebracht. Die Betrachter an den Werken nehmen Bewegungen wahr, wo keine sind: Dies sind subjektiv erlebte Wahrnehmungen von Farbe und...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Vassily Kandinsky

Farbe, Form, Fläche - so lautet die Formel des größten Pioniers der abstrakten Malerei. Kandinsky fand erst spät zur Kunst, doch sollte er wie kein Zweiter durch sein Wirken im Blauen Reiter und am Bauhaus der modernen Kunst den Weg weisen. Er schuf 1913 eines der ersten abstrakten Bilder, dessen theoretische Grundlage sein Essay Über das Geistige in der Kunst voraus nahm. Musikalisch begleitet von Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" begibt sich Labarthe auf eine sinnliche Reise, bei der Farben und Formen die Seele zum Klingen bringen.hier weiterlesen

Produktion: 2009

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
55,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Van Gogh

Auvers-sur Oise, in der französischen Provinz. Hierhin verschlägt es Vincent van Gogh im Frühling 1890, um sich von einem Arzt behandeln zu lassen. Die Einsamkeit und die Idylle des Ortes inspirieren den Maler zwar zu neuen Werken, und er ist unglaublich produktiv. Dennoch fühlt er sich verlassen und allein. Weder sein Bruder Theo, noch Dr. Gachet können den totalen Absturz des großartigen Künstlers verhindern ...Maurice Pilats mehrfach preisgekrönter Film schildert die letzten Monate im Leben Vincent van Goghs. Im Zentrum des Interesses steht dabei die Beziehung zu Marguerite Gachet, der Tochter eines Arztes. Hauptdarsteller Jacques Dutronc wurde ...hier weiterlesen

Produktion: 1991

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
69,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Surrealismus

In Paris, der Kunstmetropole Europas, entstand um das Jahr 1920 herum der Surrealismus. Die Bilder dieser Malweise wollten Reales und Unwirkliches zu einer Art ?Überrealismus? verbinden. Die Konzentration auf die Unvernunft und die Darstellung von Fantastischem herrschten vor. Die Quellen waren Rauscherlebnisse, das Unbewusste und Träume. Schon 1925 gab es erste polarisierende Gruppenausstellungen. Der Film unterscheidet zwischen dem kritisch-paranoischen, dem veristischen Surrealismus und dem absoluten oder abstrakten Surrealismus. Ersterer gibt bekannte Dinge und Räume in verstörender, unpassender Anordnung wieder, während Letzterer sich gänzlich von vertra...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Streetart

Street Art entsteht auf den Straßen der Metropolen: Die Werke werden meist ungefragt und über Nacht an Wänden, Türen und anderen Stadtmöbeln angebracht und prägen als Phänomen die Stadtlandschaften der Welt. Noch nie war der kreative Output dieser neuen Kunstrichtung so sichtbar wie heute und ihre einst nur Insidern geläufigen Protagonisten wie der Brite Bansky sind heute weltweit bekannte Stars. Die Regisseure des Films begeben sich auf eine Reise in die Metropolen Berlin, Paris, New York und Moskau, um unterschiedliche künstlerische Positionen einzufangen. Sie zeigen die Künstler Blek Le Rat, Brad Downey, Swoon, ZASD, Nomad, Rafael Suri...hier weiterlesen

Produktion: 2010

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Shot in the Dark

"Shot in the Dark" gewährt uns Einblick in die Arbeiten und das Leben von drei faszinierenden visuellen Künstlern. Die Fotograf*innen sind blind oder stark seheingeschränkt, und arbeiten virtuos in ihrem Medium. Ihre Sehschwäche ist zum unerwartet befreienden Ausgangspunkt ihrer visuellen Erkundungen geworden."Shot in the Dark" ist ein Dokumentarfilm mit den blinden bzw. sehbehinderten Künstler*innen Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert.Regisseur Frank Amann: "Nie zuvor in der kurzen Geschichte der Fotografie sind so viele Bilder gemacht worden, wie seit der Erfindung des Smartphones. Ein Tsunami an Bildern, in dem das einzelne Bild immer mehr an Gewicht ver...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Sandro Botticelli

Wie auch Leonardo da Vinci und Michelangelo gilt Sandro Botticelli als Genie der Renaissance. Er lebte und arbeitete in Florenz, wo die Medici als seine Mäzene fungierten. In ihrem Auftrag schuf er seine berühmten Werke "Allegorie des Frühlings", in welchem von den Werken des Ovid inspirierten Bild er nicht weniger als 450 Blumensorten darstellte, und die "Geburt der Venus". Neben seinen berühmtesten Bildern verwendete der fromme Christ Botticelli häufig religiöse Motive und solche aus der Mythologie. Aufgrund seiner Detailgetreue war er außerdem ein beliebter Porträtmaler. Jahrhunderte später sollte sich der Jugendstil an seiner Linienfü...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Salvador Dali

Salvador Dali gilt als einer der herausragendsten Künstler des Surrealismus. Er studierte an der Kunstakademie in Madrid und wirkte als Maler, Bildhauer, Schriftsteller und Filmemacher. Bereits mit seiner ersten Ausstellung erregte er Aufsehen: Dalis neue Malweise, seine "paranoisch-kritische Methode", fand zahlreiche Anhänger. Es ging ihm darum, Unsichtbares sichtbar zu machen und neue Dimensionen zu erschließen. Dalis Werke strotzten vor Symbolen und Assoziationen. Sein Steckenpferd war die Metamorphose: Seine Motive verwandelten sich und verschmolzen ohne Bezug zur Realität. Nicht umsonst umfasste sein Werk zahlreiche Vexierbilder. Er propagierte Wahn, Fieber und D...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Romantik

Die Romantik entwickelte sich etwa um 1800 und blieb fast das ganze 19. Jahrhundert über eine wichtige Kunstrichtung. Vor allem nördlich der Alpen wirkte sie stilbildend. Zu den berühmtesten romantischen Malern gehörten die Deutschen Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge Sozialwissenschaftene der Engländer William Turner. Sie sahen in der Verbundenheit mit der Natur einen Schlüssel zum Verständnis der Welt. Die Bilder der Romantik zeigten die Landschaft oft als wichtigstes Element: Sie wirkte beseelt und kräftig, während Menschen oft klein und mit abgewandtem Gesicht dargestellt wurden. Die Werke waren oft von einer mythischen Religiosi...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Romanik-Rokoko

Epochen Europäischer Architektur und Kunst Die DVD bietet einen Überblick über die Epochen europäischer Architektur und Kunst von der Romanik bis Rokoko. Anschauliche Beispiele verdeutlichen die Hauptmerkmale jeder Epoche und vermitteln Grundwissen zu Kunst und Kunstgeschichte. Vermittelt werden die Grundbegriffe der großen Epochen der europäischen Kunst und Architektur. An Hand von herausragenden sakralen und sekularen Bauten und Kunstwerken entsteht ein Leitfaden, der durch die europäische Kunstgeschichte führt und ein elementares Verständnis der einzelnen Epochen vermittelt. Jedes Kapitel bietet einen abgeschlossenen Kurzfilm zur jeweilige...hier weiterlesen

Produktion: 2006

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
84,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Riviera Cocktail - Edward Quinn, Photographer, Nice - NZZ Film

Kein Fotograf dokumentierte das gesellschaftliche und kulturelle Leben an der Cote d'Azur der "Golden Fifties" so umfassend, hellwach und mit feiner Ironie wie der Ire Edward Quinn (1920-1997). Protagonisten an der französischen Riviera sind zu Quinns Zeit Filmstars und Starlets, Hochadel und Pin-up-Girls, Reeder und Regisseure, Künstler und Literaten. Edward Quinns "Riviera Cocktail" führt zu Brigitte Bardot, Audrey Hepburn, Grace Kelly, Sophia Loren, Kim Novak, Cary Grant, Liz Taylor, Alain Delon, Marlon Brando, um nur einige Namen aus Quinns Traum-Besetzung zu nennen. Eine fotografische Welt für sich entstand aus Edward Quinns Freundschaft und Zusammenarbeit mit Pab...hier weiterlesen

Produktion: 2007

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: René Magritte

René Magritte war Vertreter eines veristischen Surrealismus. Seine Bilder waren voller Verfremdungen, unkonventioneller Kombinationen und Rätselebenen. Dass er gleichzeitig nach streng akademischen Regeln malte, hob das Unwirkliche seiner Werke noch mehr hervor. Magritte löste seine Motive aus dem Raum-Zeit-Gefüge, fügte sie in neue Kontexte ein und gab ihnen verwirrende Titel. Magritte erlitt als Kind ein Trauma: Seine Mutter ertränkte sich. Er reagierte darauf mit der Flucht in alternative Realitäten von Stevenson und Edgar Allen Poe. Diese Fremdheit setzte er später in der Malerei um. Ende der zwanziger Jahre lebte er in Paris, wo er Freundscha...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Renaissance

Das Wort Renaissance kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie "Wiedergeburt" oder "Wiederaufblühen". Im Fall der Kunstepoche um 1500 in Italien ist damit das Wiederaufblühen des Schönheitsideals der Spätantike gemeint. Maler entwickelten nun ein völlig neues Selbstbewusstsein, das sie in der Zeit des Mittelalters nicht gehabt hatten. Als Vorreiter gilt Giotto, der schon im späten 13. Jahrhundert einen neuen Stil pflegte. Die berühmtesten Maler der Renaissance waren Raffael, Leonardo da Vinci, Michelangelo und Botticelli. Um 1520 verwendeten auch Albrecht Dürer, Lucas Cranach und Hans Holbein der Jüngere den neuen Stil. Ihre Bil...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Rembrandt und sein Sammler - Mit Eberhard W. Kornfeld - NZZ-Format

Die Geschichte begann 1946. Eberhard W. Kornfeld - damals Volontär in der Berner Kunsthandelsfirma Gutekunst & Klipstein - kaufte seine erste Rembrandt-Radierung und legte damit den Grundstein zu einer der weltweit wichtigsten Rembrandt-Grafiksammlungen in privater Hand. 2006 wurden die Radierungen aus der Sammlung Kornfeld zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht - in einer Ausstellung des Kunstmuseums Basel aus Anlass von Rembrandts 400. Geburtstag. Über 100 Rembrandt-Radierungen aus dem Besitz Eberhard W. Kornfelds gehen 2008 als Schenkung des Sammlers, Kunsthändlers und Auktionators an das Kupferstichkabinett der Öffentlichen Kunstsammlung...hier weiterlesen

Produktion: 2011

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Rembrandt

Detailgetreue Porträts waren Rembrandts Markenzeichen. Er verfügte nicht nur über Fähigkeiten mit dem Pinsel, die ihm realitätsnahe Abbildungen ermöglichten, sondern auch über eine ausgeprägte Menschenkenntnis. Seine Porträts spiegelten immer auch die Persönlichkeit der abgebildeten Personen wider, sodass er als Maler sehr gefragt war, obschon sein Stil die Anhänger des Klassizismus schaudern machte. Starke Hell-Dunkel-Kontraste zeichneten Rembrandts Bilder aus. Über die Jahre hinweg arbeitete er immer weiter an seiner Farbgebung. Neben den Auftragsporträts schuf er Werke wie 'Die Nachtwache' und 'Die Kreuzabnahme'. In seiner großen Werkstatt bildete er selbst Schüler der Malerei aus. Rem...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Refugees - Kinder auf der Flucht

Während ihrer Kunsttherapie in einer Flüchtlingsambulanz in Deutschland erzählen drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, was ihnen bei ihrer Flucht aus dem Iran, Afghanistan und Guinea passiert ist. Es entstehen Zeichnungen, Fotos und Collagen. Sie dienen als Grundlage für das Produktionsdesign dieses Animationsfilms. Zu ihrem Schutz verwenden die Kinder im Film statt ihrer Namen ihre selbst ausgedachten Symbole: Butterfly, Camel und 50 Cent. Ihre Flucht dauerte zwischen 8 Monaten und 4 Jahren, während der diese jungen Menschen, zum Teil allein, weite Strecken zurückgelegt und schreckliches erlebt und gesehen haben. Butterfly ist die jüngste unter ihnen. S...hier weiterlesen

Produktion: 2016

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
39,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Realismus

Der Realismus war eine Kunstepoche am Ende des 19. Jahrhunderts, die als Gegenbewegung zur Romantik und zum Klassizismus entstand. Gustave Courbet und Jean-Francois Millet waren die ersten, die mit einer detailgetreuen Wiedergabe des Motivs ohne jede idealistische Überhöhung begannen. Ihre Bilder zeigten auch Angehörige der unteren Klassen, konnten als Sozialkritik gelesen werden. Max Liebermann und Adolf von Menzel griffen den Stil auf. Sie sahen sich selbst als Vertreter der Moderne. Während der Realismus seine Hochphase erlebte, kam als neues Medium die Fotografie auf. Manche realistischen Maler nahmen nun auch Fotos aus Vorlagen, um noch wirklichkeitsgetreuer malen...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: PopArt

In den 1950er Jahren entwickelte sich unabhängig voneinander in den USA und in England die Stilrichtung der PopArt, teils als Gegenreaktion zur Abstraktion. Große Vertreter der neuen Kunstrichtung waren Andy Warhol und Roy Liechtenstein. Sie ließen die Grenzen zwischen Kunst und Kommerz verschwimmen, erhoben Banalität zu Kunstmotiven. Konservative Künstler warfen ihnen Trivialität und Verflachung vor. Die breite Masse liebte die neue Kunstrichtung. Sie kam ohne Programm und ohne Manifest aus, war comicartig, schrill und bunt. Ihre Bilder wurden häufig reproduziert und zu Massenware. Die PopArt wollte die Kunst aus ihrem Elfenbeinturm befreien und mitte...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Pizza Amore

Hannes trottet nachts durch die leeren Straßen der Stadt. Seine Freundin hat ihn für einen anderen Kerl sitzen lassen und jetzt kommt er nicht mehr nach Hause. Ein Pizza-Lieferservice bringt ihn auf eine ungewöhnliche Idee. Er bestellt die billigste Pizza zu sich nach Hause und fährt einfach mit. Doch er hat ja keine Ahnung, wohin ihn diese Reise führt ... Regiekommentar "Pizza Amore" handelt von der Überwindung von Trennungsschmerz und Selbstmitleid. Die Hauptfigur Hannes wird von seiner Ex-Freundin für einen anderen Kerl sitzen gelassen. Es folgt eine Odyssee durch die einsame, nächtliche Stadt, auf der Hannes langsam sein Selbstmitleid über...hier weiterlesen

Produktion: 2005

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Pixar

Mit den Pixar Studios steht in Kalifornien die Geburtsstätte liebevoll erschaffener und origineller Animationsfilme, von denen einige bereits mit dem Oscar geehrt wurden. Die Vermenschlichung unbelebter Gegenstände ist der rote Faden, der sich durch viele Produktionen zieht. Die Software für Animationen wurde in den letzten Jahren stark verbessert, was den Filmen anzusehen ist. Bevor ein Pixar-Film entsteht, müssen viele Dinge stimmen: Die Handlung muss spannend, die Figuren müssen glaubwürdig sein. Ihre Motive sollen sich dem Zuschauer erschließen. Die Produktion eines Films dauert drei bis vier Jahre, und die Kamera zeigt die einzelnen Schritte auf dem Weg: Das Drehbuch muss mit allen H...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Picasso

Der Name Picasso ist fast jedem Menschen ein Begriff. Der Spanier war schon zu Lebzeiten eine Legende. Als Maler, Bildhauer, Keramiker und Grafiker war er ein Meister der modernen Kunst, der mehr als 50.000 Werke schuf. Schon als junger Mann zeigte Pablo Picasso großes Talent. Als er um 1900 nach Paris ging, beschäftigte er sich mit den Themen Trauer, Einsamkeit und Tod. Seine damaligen Werke waren überwiegend in blauen Tönen gehalten. Das Schlüsselwerk der Moderne, 'Les Demoiselle d'Avignon', entstand 1907. Von nun an wurde Picassos Stil immer geometrischer. Picasso brach alle Regeln und erfand so viele Stilrichtungen wie kein anderer Künstler sonst, um sie schnell zu überwinden und etwa...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Peter Schlemihls wundersame Geschichte - L´homme sans ombre

Um weltlichen Reichtum zu erlangen, verkauft ein Mann seinen Schatten - doch bald schon merkt er, auf was für einen Handel er sich da eingelassen hat: Ohne Schatten ist er zu einem einsamen, von anderen Menschen gemiedenen Mann geworden. Verzweifelt jagt er mit Siebenmeilenstiefeln bis ans Ende der Welt - und findet schließlich bei einem Schattenspiel Erfüllung. Georges Schwizgebel schafft es in der preisgekrönten, auf Adelbert von Chamissos Novelle basierenden Animation einmal mehr, den Zuschauer mit einem perfekt choreographierten Strudel aus handgemalten Zeichnungen in seinen Bann zu ziehen - ein künstlerisch wertvoller Hochgenuss.hier weiterlesen

Produktion: 2004

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
50,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Penthesilea Moabit

"So war es ein Versehen. Küsse, Bisse, das reimt sich, und wer recht von Herzen liebt, kann schon das eine für das andere greifen.“Welche Sätze der deutschen Literatur könnten besser das Spannungsverhältnis aufzeigen, in dem junge Migrantinnen und Migranten in Berlin und anderswo der Kultur gegenüber stehen, an die sie Anschluss suchen, um deren Verständnis sie kämpfen und werben? Dabei sind die Zeilen über 200 Jahre alt und stammen aus Heinrich von Kleists Drama "Penthesilea“ über die Königin der Amazonen vor dem Hintergrund des Trojanischen Krieges. Gerade in Kleist-Stücken werden viele Probleme angesprochen, die Ju...hier weiterlesen

Produktion: 2008

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Paul Gauguin

Paul Gauguin wurde in Frankreich geboren, lebte aber die ersten Jahre in Peru, was ihm eine tiefe Verbundenheit zu exotischen Gegenden vermittelte. Dem Impressionismus nahestehende Landschaftsbuilder prägten seine erste Schaffensphase. Er lernte Van Gogh kennen und malte gemeinsam mit anderen Künstlern in der Bretagne, was seine Farbpalette erheblich erweiterte. Sein Traum war es, von seiner Malerei leben zu können und in einfachen, ursprünglichen Verhältnissen zu wohnen. 1891 wanderte er daher nach Tahiti aus, wo er überwiegend paradiesische Traumlandschaften malte. Seine angeschlagene Gesundheit und sein schlechtes Herz zwangen ihn zur Rückkehr nach Frankreich, doch schon bald zog es ih...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Paul Gauguin

Paul Gauguin war gebürtiger Franzose, hat aber seine ersten Lebensjahre in Peru verbracht. Der Sinn für das Exotische ist ihm aus dieser Zeit stets geblieben. In der frühen Phase seines Schaffens malte Gauguin vor allem Landschaftsbilder, die stilistisch dem Impressionismus nahestanden. Die Bekanntschaft Van Goghs und das gemeinsame Malen mit anderen Künstlern in der Bretagne erweiterte die von ihm genutzte Farbpalette. Gauguin sehnte sich danach, von seiner Malerei leben zu können. Dieses Leben sollte aber ein einfacheres, ursprünglicheres sein. 1891 ging er nach Tahiti. Hier malte er vor allem paradiesische Traumlandschaften. Er kehrte aus gesundheitlichen ...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: NZZ-Film (5 Filme über 7 Stunden Laufzeit)

Henri Cartier-Bresson Als «Meisters des entscheidenden Augenblicks» ist Henri Cartier-Bresson (1908 - 2004) zu einem der grössten Fotografen aller Zeiten geworden. Für dieses Filmprojekt hat er preisgegeben, was ihn berührt, bewegt, heiter oder nachdenklich stimmte. (72 Min.)Alberto GiacomettiEine filmische Reise durch Welt und Werk Alberto Giacomettis (1901 - 1966). In einem kleinen Atelier in Paris entstand über Jahrzehnte der Grossteil eines Werkes, das zu den bedeutendsten der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts gehört. (83 Min.)Ferdinand HodlerDer erste Dokumentarfilm, der sich umfassend mit Leben und Werk des Schweizer «Nationalmalers&raqu...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
199,95 € (inkl. MwSt.)

Film: Niki de Saint Phalle - Wer ist das Monster, Du oder ich?

Ihre Nanas, die üppigen bunten Frauenskulpturen, haben sie weltberühmt gemacht. Ihre Werke mit dem 1991 verstorbenen Bildhauer Jean Tinguely zeugen von einer höchst ungewöhnlichen Künstlerehe. Der Film 'Wer ist das Monster, Du oder ich?' nähert sich biografisch der Kreativität der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle. In den fünfziger Jahren, in denen weibliche Künstlerinnen kaum bekannt waren, begeistert und schockiert Niki das Publikum auf der ganzen Welt. 'Statt Terroristin zu werden, wurde ich Terroristin der Kunst.' So kommentiert sie ihre spektakulären Schießhappenings der frühen sechziger u...hier weiterlesen

Produktion: 1995

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Nähen und Sticken für Minidesigner - Mit Schnittmustern und Vorlagen

Stricken ist en vogue - es steht nicht nur auf den Lehrplänen, auch Erwachsene widmen sich immer mehr der traditionellen Handarbeit. Da immer mehr Menschen wissen möchten, wie die Produkte hergestellt werden und selber gestalten wollen, hat sich Designerin Nani Coldine ein paar ganz besondere Produkte für die kleinen Designer einfallen lassen. Nachdem Sie diese DVD gesehen haben, wissen Sie genau, wie Sie Ihre ersten eigenen Produkte erstellen können - und zwar ganz ohne Nähmaschine. Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, Gestaltung eigener Produkte, Materialbearbeitung, Verbesserung der Feinmotorik, Erlangen von fachspezifischen Kenntnissen, Fantasie/Gesta...hier weiterlesen

Produktion: 2011

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
59,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Mittelalter

Die Kunst des Mittelalters umfasst die Werke, die zwischen etwa 750 und 1500 n. Chr. mit symbolhafter Bildsprache geschaffen wurden. Anders als zu späteren Zeiten wurde damals nicht der Künstler selbst oder das Kunstwerk in den Mittelpunkt gestellt, weil es nur um die Verehrung Gottes ging. Kunst hatte keinen Selbstzweck. Buchmalereien, Fresken und Evangeliare waren die Kunstgegenstände. Gemälde waren noch unwichtig. Zur Zeit der Salier nahm der Prunk der Kirchen etwas ab, da man sich auf die Inhalte der Schrift besann, statt ihr Äußeres zu verschönern. Die frühe Phase der Renaissance brachte den Siegeszug der Gemälde: Giotto war es, der naturhaftere Bilder zu malen begann. In der Hochren...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Mittelalter

Mit der Kunst des Mittelalters sind die Werke gemeint, die etwa zwischen 750 und 1500 n. Chr. entstanden sind. In dieser Phase wurde nicht das Kunstwerk oder der Künstler in den Mittelpunkt gestellt, sondern die Verehrung Gottes. Die Bildersprache dieser Epoche war voller Symbole. Statt Gemälden wurden vor allem Fresken, Buchmalereien und kunstvolle Evangeliare geschaffen. Zur Zeit der Salier, etwa um 1020 bis 1125, wurde der Prunk in den Kunstschätzen der Kirche etwas weniger; man besann sich wieder mehr auf die Inhalte der Heiligen Schrift als auf ihr Äußeres. Der Beginn der Frührenaissance läutete das Ende der Buchmalereien ein: Giotto begann als ers...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Michelangelo

Michelangelos war eines der größten Talente der Hochrenaissance. Als Bildhauer, Architekt, Zeichner und Maler setzte er das antike Schönheitsideal ganz neu um. Er hatte seine Lehre noch nicht einmal beendet, als Lorenzo de'Medici sein erster Mäzen wurde. Seine Technik des Nonfinito ist legendär: Oft ließ er seine Statuen unvollendet, als seien sie noch dabei, aus dem Stein auszubrechen. Florenz, Bologna und Rom waren die Stationen von Michelangelos Arbeitsleben, und überall wurde er von Auftraggebern oder Mäzenen gut bezahlt. Mehr als elf Jahre lang malte der Ausnahmekünstler an den Fresken in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan. Seine Statuen strahlen oft Schönheit und Trauer aus, aber g...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Max Ernst - Mein Vagabundieren, meine Unruhe

Ein schon klassischer Dokumentarfilm über Leben und Werk des Künstlers Max Ernst (1891-1976), mit einer Fülle an Archivmaterial und neu gedrehten Aufnahmen von Originalschauplätzen der Biografie von Max Ernst. Regisseur Peter Schamoni war der einzige filmische Begleiter des Künstlers - eine cineastische Hommage an den Künstler und Freund Max Ernst.hier weiterlesen

Produktion: 1991

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Masters of German Art

Masters of German Art ist eine Folge zehnminütiger Kurzfilme, die sich mit einigen der bedeutendsten Malern der deutschen Kunstgeschichte befassen. Die Portraits vermitteln einen Einblick in die Einzigartigkeit ihrer herausragenden Bilder und verständlichen ihren Entstehungszusammenhang. Reiner E. Moritz besucht Kunstgalerien in ganz Deutschland und ergänzt Beiträge führender Kunsthistoriker durch hochinteressantes Archivmaterial. Die Kurzfilme betrachten das faszinierende Werk folgender Künstler: Matthias Grünewald, Caspar David Friedrich, Lucas Cranach der Ältere, Ignaz Günther, Hans Holbein der Jüngere, Albrecht Altdorfer, Johann Heinri...hier weiterlesen

Produktion: 2012

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
55,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Maskerade - verbergen, verwandeln, verstärken - NZZ-Format

Der Wunsch, in eine andere Rolle zu schlüpfen, jemand anderes zu sein, ist so alt wie die Menschheit selbst. Masken können verbergen und entblössen, und häufig kommt erst unter der Maske das wahre Ich hervor. Dieses Spiel der Verwandlung kann man nicht nur beim Karneval in Venedig beobachten, wo die traditionellen Masken aus dem 17. und 18. Jahrhundert dominieren. Durch die bildende Kunst inspiriert sind die abstrakten Masken von Mummenschanz, dem legendären Maskentheater aus der Schweiz. An der Bayerischen Theaterakademie in München lernen Studenten, mit welchen Spezialeffekten und Fähigkeiten sie einen Menschen verändern können.hier weiterlesen

Produktion: 2015

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
49,90 € (inkl. MwSt.)

Film: Marc Chagall

Als einer der wenigen Maler des 20. Jahrhunderts lässt sich Marc Chagall keiner eindeutigen Richtung zuordnen. Er fertigte Ölgemälde ebenso an wie Glasfenster für Kathedralen, malte großflächige Wandgemälde ebenso wie Bühnenbilder für Theaterstücke. Er wurde beeinflusst durch die Malweise von Van Gogh, Cézanne und Gauguin. Starke Farbkontraste und ornamentale Linien zeichneten sein Frühwerk aus. Chagalls Bilder waren oft geprägt von einer Gottessehnsucht, die vom Chassidismus beeinflusst war. Sie strahlen eine tiefe Innerlichkeit, aber auch Musik und Bewegung aus und brachten alte religiöse Ideen in die Welt der mode...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)

Film: Lichtkunst

Die Lichtkunst, als deren Wegbereiter der ungarische Künstler Lázló Moholy-Nagy gilt, ist inzwischen zu einer eigenen Kunstgattung geworden. Moholy-Nagy zeigte seine erste Lichtinstallation im Jahr 1930 in Paris. Er löste Kontoversen aus, die teils bis heute andauern: Wann ist Lichtkunst wirklich Kunst, wann Kommerz? Denn in dieser Gattung kann das Licht auch dazu benutzt werden, andere Objekte zu Kunst zu erheben. Viele Künstler betrachten die Lichtkunst nur dann als Kunst, wenn sie einen künstlerischen Selbstzweck dient. Licht kann Gegenstände verfremden, sie buchstäblich 'in neuem Licht erscheinen' lassen. Sie kann als Zivilisationskritik genutzt werden. Die Lichtkunst hat sich in den ...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Einzellizenz oder
Klassenlizenz:
19,00 € (inkl. MwSt.)


Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.