Lehrfilme: Ökologie

Film: Lebensraum Weiher und Teich

Im Mittelpunkt der Betrachtungen Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht das vielfältig verflochtene Nahrungsnetz in stehenden Süßwasserökosystemen, dessen Glieder in beeindruckend schönen Bildsequenzen mit vielen Mikro- und Makroaufnahmen in didaktisch geschickter Anordnung vorgestellt werden: Einzellige Algen und einige höhere Pflanzen des Uferbereichs als Produzenten, Planktontiere wie Rädertiere, Blattfußkrebse, Ruderfußkrebse, usw. als Primärkonsumenten, räuberische Insekten, Fische und Wasservögel als Sekundär- und Tertiärkonsumenten sowie die Destruenten Wasserassel, Eintags- und Köcherfliegenlarven und Sc...hier weiterlesen

Produktion: 2001

Download
mit Vorführlizenz:
57,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Ökobilanz von Lebensmitteln

Die Herstellung von Lebensmitteln wirkt sich auf die Umwelt aus. Der Film zeigt, dass der ganze Produktionsweg des Lebensmittels nachvollzogen werden muss, damit man feststellen kann, wie gravierend die Auswirkungen sind. Beispiele sind hier Rindfleisch und Gemüse. Das Kohlenstoffdioxid-Äquivalent und der Wasserverbrauch, aber auch der ökologische Rucksack und der ökologische Fußabdruck werden errechnet. Der Film erklärt die auftretenden Variablen: Wurde das Fleisch etwa industriell oder ökologisch erzeugt? Stammt es von einem Bauern aus der Region oder hat es einen langen Transportweg hinter sich? Auch ist es wichtig zu wissen, ob das Produkt frisch oder tiefgekühlt ist und wie zu Hause ...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Lebensraum Wattenmeer

Ein Naturparadies an unserer Küste Das Wattenmeer der Nordsee wird vom Rhythmus der Gezeiten beeinflusst. Jede Flut trägt Sand und Schlick aus Flüssen und vom Meeresgrund herbei. Eine animierte Karte veranschaulicht die Entstehungsgeschichte des Wattenmeeres. Nur wenige Pflanzen ertragen Meerwasser und bilden "Salzwiesen". Da das Wattenmeer sehr nährstoffreich ist, bietet es Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren. Bei geführten Watt-Wanderungen, in Informationszentren und Schutzstationen können Urlauber diese faszinierende Erlebniswelt entdecken. Ölkatastrophen, Überfischung und zu viele Touristen bedrohen das Wattenmeer. Doch wer sich rü...hier weiterlesen

Produktion: 2008

Download
mit Vorführlizenz:
99,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Süßgräser & Getreide - Boden, Wiese, Gräser, Blüte

Reihe: Die wichtigsten Agrarpflanzen: Biologische Beschreibung - Wachstum - VerwertungBeim Spaziergang am Rand eines Kornfeldes fällt auf, wie ähnlich sich das Getreide auf dem Acker und das Gras am Feldrand sind. Aber schließlich gehören sie auch zu derselben Pflanzenfamilie – den Süßgräsern. Diese Familie bildet mit den unterschiedlichen Gras- und Getreidesorten die Nahrungsgrundlage der Weltbevölkerung, wobei das Gras für die Ernährung von Tieren eingesetzt wird.In zwei Kapiteln erklärt der Film, wo und wie Süßgräser wachsen. In einem weiteren Kapitel werden Getreidepflanzen vorgestellt und der Aufbau von Pf...hier weiterlesen

Produktion: 2015

Download
mit Vorführlizenz:
49,90 €(inkl. MwSt.)

Film: Apfelbäume suchen Freunde, Ein Müller mahlt wieder!, Das "Goldene Vlies"

Vielfalt statt Einfalt Apfelbäume suchen Freunde (18 Min): Streuobstwiesen sind seit Jahrzehnten auf dem Rückzug. Auch die Verwertung von Streuobst ist rückläufig. Die einst von Menschenhand angelegten Obstwiesen sind zum Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten geworden. Durch den Anbau von Tafelobst auf Plantagen und Preisdruck durch Importe besteht jedoch kaum noch wirtschaftliches Interesse an der Erhaltung der Streuobstwiesen. Diese verschwinden nach und nach und mit ihnen die auf diesen Lebensraum angewiesenen Lebensgemeinschaften. Der Film macht die Bedeutung der Streuobstwiesen für den Naturschutz deutlich. Vor- und Nachteile der Intensivlandwirtsch...hier weiterlesen

Download
mit Vorführlizenz:
49,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Biologischer Pflanzenschutz am Beispiel Maiszünsler

ais, eine der bedeutendsten Pflanzenarten für die Ernährung der Menschheit, besitzt in der Raupe des Maiszünslers, eines kleinen Schmetterlings, einen seiner gefährlichsten Schädlinge. Auch in Deutschland breitet er sich immer stärker aus. Seine Bekämpfung findet vornehmlich durch Insektizide statt, seit kurzem wird jedoch auch eine genetisch veränderte Maissorte angebaut, die vom Maiszünsler nicht befallen werden kann. Darüber gerät eine weitere Bekämpfungsmethode immer mehr in Vergessenheit, die sich bereits seit vielen Jahren in der landwirtschaftlichen Praxis bewährt hat. Die Larven einer winzigen Schlupfwespe parasitier...hier weiterlesen

Produktion: 1995

Download
mit Vorführlizenz:
46,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Ökosystem Fischteich

Fischteiche sind Menschenwerk. Sie sind künstliche Biotope, deren Wasserzulauf geregelt werden kann. In ihnen werden beispielsweise Karpfen gezüchtet. Die Fischteiche bieten vielen Tieren einen Lebensraum auf Zeit: Im Herbst, zur Karpfenernte, werden die Fischteiche abgelassen. Dies ist der Zeitpunkt, zu dem zahlreiche Vögel hier einen Zwischenstopp einlegen, etwa Gänse auf ihrem Weg in den Süden. Tausende Wasservögel ruhen sich im halbhohen Wasser aus und machen fette Beute. Der Film zeigt, wie Fisch fressende Vögel sich am reichhaltigen Büfett bedienen: Seeadler, Silberreiher, Graureiher und Lachmöwen machen sich über die Reste her, die...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Anpassung der Tiere an ein Leben in der Stadt

Die Artenvielfalt von Tieren in Großstädten ist beachtlich. Große alte Bäume bieten beispielsweise Saatkrähen einen Lebensraum. In freier Natur sind ihre Kolonien größer, aber sie haben sich dem Leben in der Stadt angepasst. Auch Bienen können sich in diesen alten Bäumen ansiedeln. Das natürliche Umfeld von Mauerseglern sind Klippen. In der Stadt nisten sie an Hochhäusern. Mit eindrucksvollen Bildern belegt der Film, wie verschiedene Tierarten bestimmte Gegenden der Stadt für sich in Anspruch nehmen: Auf warmem Asphalt sonnen sich Eidechsen, Pflanzen wachsen auf stillgelegten Bahnstrecken und dienen Feldhasen als Futter. In sehr vielen Städten gibt es inzwischen Waschbären und Marder, die...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Anpassung der Fische an das Leben im Wasser

Wirbeltiere leben in allen Lebensräumen auf der Erde, da sie besonders anpassungsfähig sind. Ihr Körperbau kann viele verschiedene Formen annehmen, um der Umgebung gerecht zu werden. Der stromlinienförmige Körperbau der Fische ist dem Leben im Wasser perfekt angepasst. Knochenfische haben einen Mantel aus mit Schleim bedeckten Schuppen, der es ihnen erlaubt, geschmeidig durchs Wasser zu gleiten. Die Schwimmblase ist eines der lebenswichtigen Organe der Fische. Der Film erklärt, wie sie funktioniert, und beschreibt die Atmung durch die Kiemen. Die Flossen nutzen die Fische sowohl zur Steuerung wie auch zur Fortbewegung. Mithilfe des Seitenlinienorgans können sie den Wasserdruck messen und ...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Ökosystem See

Ein See ist ein stehendes Gewässer. Es besteht in der Mitte aus einer freien Wasserfläche und an den Rändern aus dem Uferbereich. In Letzterem wächst häufig ein Schilfgürtel, der bis ins tiefere Wasser reicht. Davor gliedert sich der Schwimmblattgürtel mit Teich- und Seerosen ein. Tiefer ist das Wasser in der Tauchblatt- und der Freiwasserzone. Diese Stellen sind die Heimat größerer Wassertiere. Nach dem Aufbau des Sees erklärt der Film, welche Tiere sich den jeweiligen Eigenarten der unterschiedlichen Zonen anpassen: Im Schilfgürtel nisten die Schwäne. Im flachen Wasser dagegen gründeln Enten nach Kleintieren und Muscheln. Wasservögel nutzen die offenen Flächen, um Rast zu machen und zu ...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Sukzession

Lebensräume verändern sich ständig, verwandeln sich ineinander. Es gibt wiederkehrende zeitliche Abfolgen bestimmter Tier- und Pflanzenarten in veränderlichen Ökosystemen. Dies wird Sukzession genannt. Der Ablauf dieser Sukzession ist vorhersehbar, da er stets gleich verläuft. Der Film erklärt die einzelnen Stadien und zeigt, welche Arten einander nachfolgen. Flechten und Moose machen oft den Anfang bei der Besiedlung eines Gebiets. Käfer und Kleinstlebewesen folgen ihnen. Auf den Moosen siedeln sich Gräser an, und größere Tiere fressen die kleinen. Tote Pflanzen werden von Bakterien zersetzt und reichern den Boden an, sodass wiederum größere Pflanzen mit tieferen Wurzeln sich ansiedeln k...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Treibhauseffekt - biologische Ursachen und Auswirkungen

Der Treibhauseffekt ermöglicht das Leben auf der Erde, indem er eine Durchschnittstemperatur von etwa 15 Grad Celsius schafft. Ohne den Effekt läge sie bei -18 Grad, und die Erde wäre unbewohnbar. Es wird erklärt, wie der natürliche Treibhauseffekt zustande kommt. Anhand des Beispiels eines Gewächshauses wird seine Funktionsweise erläutert. Die Auswirkungen der Industrialisierung und mehrere andere menschliche Verhaltensweisen haben den Effekt immens verstärkt. Da gleichzeitig langsam die Ozonschicht zerstört wird, können sich schwerwiegende Konsequenzen einstellen: Durch die stärkere Erwärmung der Erdatmosphäre können zum Beispiel die Polkappen schmelzen. Weitere unumkehrbare Auswirkunge...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Marienkäfer und ihre Räuber-Beute - Beziehung zur Blattlaus

Mehr als 400 Arten von Marienkäfern leben auf den verschiedenen Erdteilen. Ihre Lebensräume sind Sträucher, und man erkennt sie an ihrer Körperform und ihren leuchtenden Farben. Sie fliegen mit Hautflügeln, die sie mit Deckflügeln schützen. Hauptsächlich leben sie von Blattläusen. Sie hängen sogar so stark von dieser Hauptbeute ab, dass die Populationen aneinander wachsen und schrumpfen: Gibt es wenige Blattläuse, sinkt auch die Zahl der Marienkäfer. Steigt deshalb die Zahl der Läuse wieder, werden auch die Käfer wieder mehr. Die Käferweibchen legen ihre Eier auf Pflanzen, auf denen viele Blattläuse leben. Bereits die Larven leben nach dem Schlüpfen von den kleinen Schädlingen. Sie verpup...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Ökologische Nische

Ein zu enger Lebensraum für viele eng verwandte Tiere könnte zu Konkurrenzkämpfen führen, wenn die verschiedenen Arten sich nicht spezialisieren und sich so auf unterschiedliche ökologische Nischen konzentrieren würden. So reichen auch beschränkte Ressourcen an Futter und Platz für alle. Die Mehlschwalbe nistet nah bei den Menschen außen an Gebäuden, während Rauchschwalben Innenräume vorziehen und Uferschwalben ihre Nisthöhlen an Steilhängen. Ein und derselbe See bietet verschiedenen Gänsevögeln ein Zuhause: Graugänse fressen am Ufer Gras, Reiherenten tauchen, um Schnecken und Muscheln zu finden, und Schwäne picken Wasserpflanzen von der Oberfläche oder gründeln danach. Alle Lebensräume ...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Wälder in Europa

Man bezeichnet Europas Wälder als die grünen Lungen des Kontinents. Durch Fotosynthese stellen die Pflanzen den lebensnotwendigen Sauerstoff für Mensch und Tier her. Der europäische Wald wird in drei Arten unterschieden, nämlich den Laubwald, den Misch- und den Nadelwald. Große Flächen, auf denen nur eine Art von Bäumen wächst, sind nicht optimal. Gesund ist eine Vielfalt an Bäumen; sie sorgt für einen differenzierteren Lebensraum. Der Film erklärt, wie man Eichen und Rotbuchen anhand ihrer Rinde, ihrer Früchte und ihrer Blätter unterscheiden kann, und nennt Gemeinsamkeiten. Die Nadeln der Nadelbäume sind ebenfalls Blätter. Sie sind nur länger und schmaler als Laubblätter und tragen eine ...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
19,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Abenteuer Natur

Moderne Umwelterziehung verlangt das Erleben der Umwelt als Ganzes, um wieder persönliche Bindungen und Beziehungen zu schaffen. Nur wenn eine persönliche Beziehung zur Umwelt besteht, ist man auch bereit, für deren Schutz einzutreten. Das ist besonders wichtig, weil für viele diese persönliche Beziehung verloren gegangen ist. Durch das umfangreiche Zusatzmaterial der DVD kann das Verständnis für ökologische Zusammenhänge wachsen. Dazu tragen Bilder, Grafiken, Texte, Arbeitsblätter und themenbegrenzte Filme bei. 'Am Sperberhorst' zeigt die Entwicklung junger Sperber im Horst. Nur selten hat man die Möglichkeit, diese kleinen scheuen ...hier weiterlesen

Produktion: 2007

Download
mit Vorführlizenz:
85,60 €(inkl. MwSt.)


Filme mit Vorführlizenz:

In dieser Schulmediathek können Sie Filme für Ihre Bildungsarbeit downloaden. Wir bieten Medien für Schulen in allen Altersklassen und für jedes Unterrichtsfach. Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Schulunterricht (Schullizenz) auch in der außerschulischen Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Filme zeigen, wann und wo Sie wollen:

Nicht kommerzielle Filmvorführungen sind mit unseren lizensierten Downloads zu jeder Zeit möglich. Unsere Filme kommen regelmäßig in Schulen, Unis, Volkshochschulen, Museen, Kirchen, Vereinen, Gewerkschaften, Arztpraxen, Jugendclubs, Kitas, Erwachsenen- und Seniorenkreisen, Parteiveranstaltungen, in beruflichen Fort- und Weiterbildungen, und an vielen weiteren Spielorten zum Einsatz.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card Rechnung Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder auf Rechnung bezahlen. Der Kauf auf Rechnung steht nur Kunden aus Deutschland zur Verfügung.