Lehrfilme: Stil

Film: Expressionismus

Der Expressionismus entstand in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts vor allem in Deutschland. Der Film nennt als bedeutende Vertreter vor allem Franz Marc, August Macke, Ernst Ludwig Kirchner und Gabriele Münter. Dem Expressionismus liegen die Abkehr vom Naturalismus und die Wiederentdeckung des Schöpferischen zugrunde. Spontane Selbstverwirklichung war hier wichtiger als durchdachte Komposition. Der Expressionismus war beeinflusst von der Kunst "primitiver" Völker. Er gilt als erste eigenständige Kunstströmung des 20. Jahrhunderts. Seine Farben sind häufig rein, seine Kontraste schreiend. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede: Der rheinis...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Abstraktion

Die abstrakte Malerei kommt ohne Gegenständliches aus. Sie beschränkt sich auf Farbe, Form und Linie. Diese Lösung vom Konkreten kam vereinzelt im 19., vermehrt dann im 20. Jahrhundert auf. Sie bildete einen Teil der klassischen Moderne. Trotz des verbindenden Elements des Nichtgegenständlichen kann die abstrakte Malerei sehr unterschiedliche Ergebnisse zeitigen. Mondrian etwa bevorzugte den geometrischen Stil mit festen Linien, während Kandinsky eher lyrisch malte, weich, mit geschwungenen Linien und harmonischen Farbverläufen. Seit die abstrakte Malerei in Mode kam, hat sie immer wieder neue Ausprägungen erfahren. Bis heute erfindet sie sich immer wie...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: René Magritte

René Magritte war Vertreter eines veristischen Surrealismus. Seine Bilder waren voller Verfremdungen, unkonventioneller Kombinationen und Rätselebenen. Dass er gleichzeitig nach streng akademischen Regeln malte, hob das Unwirkliche seiner Werke noch mehr hervor. Magritte löste seine Motive aus dem Raum-Zeit-Gefüge, fügte sie in neue Kontexte ein und gab ihnen verwirrende Titel. Magritte erlitt als Kind ein Trauma: Seine Mutter ertränkte sich. Er reagierte darauf mit der Flucht in alternative Realitäten von Stevenson und Edgar Allen Poe. Diese Fremdheit setzte er später in der Malerei um. Ende der zwanziger Jahre lebte er in Paris, wo er Freundscha...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Impressionismus

Der Impressionismus entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Frankreich und wurde nach einem Bild Claude Monets benannt. Historienbilder und Salonmalerei waren gerade gesellschaftlich anerkannt, als die Impressionisten wie Monet, Pissarro und Renoir es mit einem radikal neuen Ansatz versuchten: Sie malten im Freien einen eher zufällig gewählten Ausschnitt und gaben ihren Bildern schlichte Titel. Auch die Maltechnik änderte sich: Die Impressionisten malten mit flüchtigen, schnellen Strichen oder mit Ansammlungen einzelner Farbpunkte. Sie verwendeten keine starken Hell-Dunkel-Kontraste und keine scharfen Abgrenzungen mehr, sondern schufen fließe...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Antike

Die Antike brachte 2000 Jahre lang unterschiedliche Stilrichtungen von verschiedenen Völkern hervor, bei denen es zu Vermischungen und Wechselwirkungen kam. Chronologisch gliedern sie sich von der minoischen Kunst Kretas bis zum klassischen Stil des Hellenismus. Die minoische Kunst ist vor allem in Fresken und Grabmalereien erhalten. Ihre Farben bestehen aus Naturstoffen, und sie zeigen Menschen, Tiere und Fabelwesen. Auf dem griechischen Festland erfolgte ein Stilwandel hin zu geometrischen Mustern. Dies wurde als attischer Stil bekannt. Der hellenistische Stil wiederum arbeitete wieder mit der Darstellung von Menschen und Sagen und Mythen der Götterwelt. Die in glänzendem...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Mittelalter

Mit der Kunst des Mittelalters sind die Werke gemeint, die etwa zwischen 750 und 1500 n. Chr. entstanden sind. In dieser Phase wurde nicht das Kunstwerk oder der Künstler in den Mittelpunkt gestellt, sondern die Verehrung Gottes. Die Bildersprache dieser Epoche war voller Symbole. Statt Gemälden wurden vor allem Fresken, Buchmalereien und kunstvolle Evangeliare geschaffen. Zur Zeit der Salier, etwa um 1020 bis 1125, wurde der Prunk in den Kunstschätzen der Kirche etwas weniger; man besann sich wieder mehr auf die Inhalte der Heiligen Schrift als auf ihr Äußeres. Der Beginn der Frührenaissance läutete das Ende der Buchmalereien ein: Giotto begann als ers...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Keith Haring

Keith Haring gilt als Wegbereiter der Graffiti-Art. Er studierte zwei Jahre lang an der Visual School of Art in New York, ehe er sich der PopArt zuwandte und seine berühmten Subway Drawings anfertigte. Er arbeitete mit Metall und Textilien; seine Bilder thematisierten oft die Reinheit und Unschuld von Kindern. Seine Werke waren comicartig-heiter, strahlten mit ihrer Dynamik und grellen Farbkontrasten Harmonie und Lebensfreude aus. Haring erweiterte sein Repertoire um Body Painting, bemalte Straßenzüge in Paris und Amsterdam. Auch ein Stück der Berliner Mauer trug sein Werk. Haring war befreundet mit Andy Warhol und Grace Jones, engagierte sich stark für Kinder un...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Gegenwartskunst

In jeder Epoche muss die Gegenwartskunst zunächst die Kritik und das Unverständnis des Publikums hinnehmen. Wenn sie revolutionär ist, entspricht sie häufig nicht dem ästhetischen Empfinden der Zeit. Aktuell wird der Gegenwartskunst vorgeworfen, dass sie für den Kommerz steht und nicht mehr für Kunst an sich. Zu den wichtigsten aktuellen Künstlern zählen unter anderem Markus Lüpertz und Gerhard Richter, die der Film kurz vorstellt. Mit moderner Kunst sollen Anstöße gegeben und neue Wege eingeschlagen werden, die die Kunst in gänzlich neue Gefilde bringt. Meistens ist sie bis in den Kern antibürgerlich. Sie kann von vie...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Was ist Dada

Was ist Dada?Eine Feuerversicherung? Garnichts?Von deutschen Emigranten 1916 gegründet, räumte Dada zuerst in Zürich (Cabaret Voltaire), später vor allem auch in Deutschland und Paris mit allem auf, was Ausdruck einer bürgerlichen Kultur war, die in die Katastrophe des Ersten Weltkriegs geführt hatte.Mit Tobia Bezzola, Bazon Brock, Harald Falckenberg, Robert Hunger-Bühler, Michael Lentz, Christoph Marthaler, Adrian Notz, Raoul Schrott, Christian Uetz, Beat Wyss, Stefan Zweifelhier weiterlesen

Produktion: 2012

Download
mit Vorführlizenz:
49,90 €(inkl. MwSt.)

Film: Fotojournalismus

Manche Fotos gehen um die Welt. Jeder kennt sie, und Agenturen zahlen hohe Preise dafür. Was aber ist es, das ein Foto einzigartig macht? Der Film zeigt einige berühmte Beispiele und nennt verschiedene Kriterien, die ein Foto mitbringen muss, um zeitlos und weltberühmt zu werden. Diese besonderen Bilder berühren unmittelbar und ziehen den Betrachter in ihren Bann; man stellt sich die Frage, wie man in derselben Situation handeln würde.Leider zählen zu einmaligen Fotosituationen Katastrophen und Kriegsverheerungen. Der Film erklärt außerdem den Unterschied zwischen authentischen und nicht authentischen Bildern anhand von Politikerfotos und zeigt, da...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Masters of German Art

Masters of German Art ist eine Folge zehnminütiger Kurzfilme, die sich mit einigen der bedeutendsten Malern der deutschen Kunstgeschichte befassen. Die Portraits vermitteln einen Einblick in die Einzigartigkeit ihrer herausragenden Bilder und verständlichen ihren Entstehungszusammenhang. Reiner E. Moritz besucht Kunstgalerien in ganz Deutschland und ergänzt Beiträge führender Kunsthistoriker durch hochinteressantes Archivmaterial. Die Kurzfilme betrachten das faszinierende Werk folgender Künstler: Matthias Grünewald, Caspar David Friedrich, Lucas Cranach der Ältere, Ignaz Günther, Hans Holbein der Jüngere, Albrecht Altdorfer, Johann Heinri...hier weiterlesen

Produktion: 2012

Download
mit Vorführlizenz:
55,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Franz Marc

Franz Marc hat am Anfang des 20. Jahrhunderts an der Kunstakademie in München studiert. Seine frühen Werke sind noch gegenständlicher Natur, doch er wandte sich bald von den alten Regeln ab, um einer der berühmtesten Vertreter des Expressionismus zu werden. Mit Wassily Kandinsky zusammen gründete er 1911 die "Künstlerredaktion Blaue Reiter", die Almanache herausbrachte und Ausstellungen von Picasso und Matisse organisierte. Franz Marc stellte vor allem Tiere dar, die aber vom Kubismus beeinflusst waren und kristalline, eckige Formen auswiesen. Marc entwickelte seine eigene Sprache mit den starken, expressionistischen Farben. Am Ende seiner Schaffensphase war ...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Romantik

Die Romantik entwickelte sich etwa um 1800 und blieb fast das ganze 19. Jahrhundert über eine wichtige Kunstrichtung. Vor allem nördlich der Alpen wirkte sie stilbildend. Zu den berühmtesten romantischen Malern gehörten die Deutschen Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge Sozialwissenschaftene der Engländer William Turner. Sie sahen in der Verbundenheit mit der Natur einen Schlüssel zum Verständnis der Welt. Die Bilder der Romantik zeigten die Landschaft oft als wichtigstes Element: Sie wirkte beseelt und kräftig, während Menschen oft klein und mit abgewandtem Gesicht dargestellt wurden. Die Werke waren oft von einer mythischen Religiosi...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Kubismus

Der Kubismus, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufkam, läutete die klassische Moderne ein. Der Name stammt von dem englischen Wort Cube, also Würfel. Die berühmtesten Maler, die sich des Kubismus bedienten, waren Picasso und Braque. Motive wurden in eckige Facetten aufgesplittert und zu einer flächenhaften Gesamtkomposition in den Hintergrund integriert. Oft war das ursprüngliche Motiv kaum mehr zu erahnen. Die Hinwendung der jungen Maler zum Kubismus bedeutete den endgültigen Bruch mit der Moderne. Konservative Künstler zeigten sich entsetzt von der neuen Struktur, die der Realität hier verliehen wurde: Die traditionellen Regeln der Perspektive w...hier weiterlesen

Produktion: 2013

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Marc Chagall

Als einer der wenigen Maler des 20. Jahrhunderts lässt sich Marc Chagall keiner eindeutigen Richtung zuordnen. Er fertigte Ölgemälde ebenso an wie Glasfenster für Kathedralen, malte großflächige Wandgemälde ebenso wie Bühnenbilder für Theaterstücke. Er wurde beeinflusst durch die Malweise von Van Gogh, Cézanne und Gauguin. Starke Farbkontraste und ornamentale Linien zeichneten sein Frühwerk aus. Chagalls Bilder waren oft geprägt von einer Gottessehnsucht, die vom Chassidismus beeinflusst war. Sie strahlen eine tiefe Innerlichkeit, aber auch Musik und Bewegung aus und brachten alte religiöse Ideen in die Welt der mode...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Max Ernst Frottage

Max Ernst war der Vorreiter der Frottage-Technik in der Malerei. Die Bezeichnung kommt vom französischen Wort "frotter" für "reiben" und bezeichnet in der Kunst ein Druckverfahren. Dabei wird ein dünnes Blatt Papier auf einen stark strukturierten Gegenstand gelegt und mit einem Bleistift, Kohle oder Kreide darüber gerieben. Dadurch überträgt sich die Oberflächenstruktur auf das Papier. Max Ernst experimentierte sein Leben lang mit dieser Technik, wandte sie bei der Malerei, im Druck und in Zeichnungen an. Sein Werk ist originell und voller Brüche. Er bediente sich bei Themen aus dem Pflanzenreich, aber auch aus der Mythologie. Aus Stücken der F...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)


Filme mit Vorführlizenz:

In dieser Schulmediathek können Sie Filme für Ihre Bildungsarbeit downloaden. Wir bieten Medien für Schulen in allen Altersklassen und für jedes Unterrichtsfach. Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Schulunterricht (Schullizenz) auch in der außerschulischen Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Filme zeigen, wann und wo Sie wollen:

Nicht kommerzielle Filmvorführungen sind mit unseren lizensierten Downloads zu jeder Zeit möglich. Unsere Filme kommen regelmäßig in Schulen, Unis, Volkshochschulen, Museen, Kirchen, Vereinen, Gewerkschaften, Arztpraxen, Jugendclubs, Kitas, Erwachsenen- und Seniorenkreisen, Parteiveranstaltungen, in beruflichen Fort- und Weiterbildungen, und an vielen weiteren Spielorten zum Einsatz.

Filme nur als Download?

Die meisten Downloads gestatten Ihnen auch, die Filme einmal auf DVD zu brennen! Die Vorführlizenz gilt dann auch für die gebrannte DVD. Den Brennvorgang starten Sie bequem aus der Player-Software, mit der Sie auch die Downloads abspielen (Flux-Player). Alles was Sie brauchen ist ein DVD-Rohling und ein DVD-Brenner. Der Flux-Player ist selbstverständlich kostenlos und kann auf dieser Seite heruntergeladen werden. Der Player läuft als Software oder App auf allen Ihren Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet, u.a.)

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Master Card Visa Invoice

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder auf Rechnung bezahlen. Der Kauf auf Rechnung steht nur Kunden aus Deutschland zur Verfügung.