Zurück

Lehrfilm: Igitt - eine Kakerlake

Tagsüber fallen Schaben nicht groß auf. Nachts geht dann die heimische Küchenschabe (Blattella germanica) auf Nahrungssuche. Wenn sich ein Männchen unter dem Dielenboden mit einem Weibchen paart, ist die Invasion schon einen Monat später kaum mehr zu stoppen: aus jedem Eipaket schlüpfen durchschnittlich 36 neue winzige Larven. Mangelhafte Hygiene ist meist die Ursache von "Schabenbefall", wie der Experte Prof. Thomas Löscher vom zoologischen Institut der Uni München erklärt, kaum gefährlich als Krankheitsüberträger so transportieren sie doch aus Kot und Abwasser Keime, Bakterien, die u.U. sogar kleine Epidemien auslösen können. Allesfresser sind die Schaben, zeigt die Kamera, sogar Schimmelfäden finden sie lecker. Wir beobachten ihre Larven, nur wenige Millimeter lang, die sich bis sie ausgewachsen sind 6 mal häuten müssen. Hemimetabol nennt man diese Insekten, die sich ohne Puppenstadium entwickeln.
Die Überraschung - Heute morgen entdeckt Sabine Krauss wie ein lichtscheues Insekt, ganz in der Nähe des Brotkastens, blitzschnell in einer Wandritze verschwindet. Mit Hilfe der Taschenlampe erkennt sie - "Igitt, eine Kakerlake", die deutsche Schabe, Blatella germanica, ca. 1,5 cm lang. Wo es warm, feucht und dunkel ist, haben sie tagsüber ihre Ruheplätze. Die lichtscheuen Kakerlaken, Millionen Jahre älter als der Mensch.Fühler sind ihre wichtigsten Sinnesorgane, mit denen sie auch im Dunkeln Nahrung "riechen" können. Ihr Paarungsverhalten beginnt, wie die Kamera beobachtet, mit gegenseitigem "Betrillern der Antennen", dann dreht sich das Männchen und bietet dem Weibchen seine Rückendrüsen zum Lecken. Drei Wochen müssen dann die Weibchen unförmige Eikokons am Hinterleib mit sich herumschleppen, deren Chitinhülle die 36 Embryonen schützt - sogar gegen die Chemieattacken der Schädlingsbekämpfer.

Im Kaufpreis dieses Films ist pädagogisches Begleitmaterial enthalten. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie das Material herunterladen können.

Jahr: 2006
Studio(s): Arbeitsgemeinschaft Medien
Laufzeit: 12 Minuten
Zielgruppe: Mittelstufe
Sprachfassung: Deutsch
FSK: Lehrprogramm

Verfügbare Lizenzen

license-info
license-info

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:


Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.