Lehrfilme: Grammatik

Film: Das oder dass?

Lilou lernt mit Karteikarten. Darüber kann Luan nur müde lächeln, schließlich hat er die Deutsch-App. Die heutige Lektion beschäftigt sich mit der Frage "das oder dass?". Man kann nicht allein durch Hinhören unterscheiden, ob das Wort mit einem oder mit zwei s geschrieben wird. Daher muss man die vier Regeln dazu kennen. "Das" wird immer mit einem s geschrieben, wenn es als sächlicher Artikel benutzt wird. In diesem Fall kann man es durch "dieses" ersetzen. Auch als Relativpronomen hat "das" nur ein s; als bezügliches Fürwort leitet es Relativsätze ein. Man kann es durch "welches" ersetzen. Gleiches gilt für das Demonstrativpronomen,...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Kommasetzung

Die Regeln der Kommasetzung sind auch für viele Erwachsene nicht so einfach zu durchschauen. Der Film geht systematisch vor und erläutert, dass das Komma eines der Satzzeichen ist, aber anders als Punkt, Ausrufezeichen und Fragezeichen nicht am Satzende steht. Dann wird gezeigt, auf welche Weise verschiedene Sätze durch die Kommata gegliedert werden. Anhand leicht verständlicher Beispiele werden die Regeln für Aufzählungen, Konjunktionen, den erweiterten und den einfachen Infinitiv, Haupt- und Nebensätze, gleichrangige Hauptsätze, nachgestellte Beisätze und die wörtliche Rede erklärt. Wann muss ein Komma gesetzt werden, wann wäre...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Zeichensetzung

Die Funktion der Satzzeichen wird in diesem Film erklärt. Als Aufhänger dient ein kurzer Beispieltext, in dem überhaupt keine Satzzeichen verwendet werden. Er ist nur schwer lesbar, bis schließlich nach und nach alle Satzzeichen hinzugefügt werden. Für die nähere Erläuterung werden die Satzzeichen in drei Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe umfasst die Satzendzeichen: Punkt, Ausrufezeichen und Fragezeichen beenden jeweils ganz eigene Satzformen. Die zweite Gruppe bilden die Satzzeichen innerhalb eines Satzes, zu denen das Komma, das Semikolon, der Gedankenstrich, der Doppelpunkt und die Klammer gehören. Die dritte Gruppe schließlich sin...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Groß- und Kleinschreibung

Die Regeln zur Groß- und Kleinschreibung im Deutschen sind nicht ganz einfach, und hin und wieder gibt es auch Ausnahmen. Im Film werden vier Faustregeln vorgestellt, an die die Schüler sich halten können, wenn sie überlegen, ob ein Wort groß- oder kleingeschrieben werden soll. 1. Am Satzanfang schreibt man immer groß. Das gilt auch nach einem Doppelpunkt, wenn danach ein ganzer neuer Satz folgt, und bei ganzen Sätzen in Anführungszeichen. 2. Substantive (Hauptwörter) werden auch immer großgeschrieben. Man erkennt sie daran, dass sie Artikel haben. Infinitive und Adjektive können als Hauptwörter benutzt werden und werden dan...hier weiterlesen

Produktion: 2017

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: s-Laute

Eine Riesenbiene stört mit ihrem Summen Luan und Lilou bei ihrer Auszeit im Park. Da meldet sich die Deutsch-App: Heute gibt es eine Lektion über s-Laute. Es gibt im Deutschen das einfache s, das Doppel-s und das Eszett (ß). Um zu wissen, wann welches s gefordert ist, muss man einige Regeln verinnerlichen. Ob ein einfaches s weich oder scharf gesprochen wird, hängt von seiner Stellung im Wort ab. Vor Konsonanten zum Beispiel oder am Wortende wird das s scharf gesprochen. Am Wortanfang vor einem p oder t wird es wie "sch" ausgesprochen. Sonst ist es sanft und stimmhaft. Das Doppel-s schreibt man nach einem kurz gesprochenen Vokal, das Eszett nach einem lang gesprochene...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Pronomen

Luan und Lilou stoßen im Alltag auf Pronomen, und schon meldet sich die schlaue Deutsch-App mit der dazugehörigen Lektion zu Wort. Die Zuschauer erfahren, dass Pronomen entweder Nomen ersetzen oder sich auf sie beziehen, weshalb man sie auch "Fürwörter" nennt. Sie werden fast alle dekliniert. Es gibt sieben Arten von Pronomen, die hier ohne Sonderregelungen vorgestellt werden. Personalpronomen sind persönliche Fürwörter, die allerdings auch als unpersönliche Form genutzt werden können. Die rückbezüglichen Fürwörter, die Reflexivpronomen, stehen im Dativ und im Akkusativ. Außerdem werden die Possessivpronomen, die Rela...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzglieder - Adverbiale Bestimmung

Adverbiale Bestimmungen sind neben Subjekten, Objekten und Prädikaten weitere Satzglieder. Sie geben nähere Auskünfte über Ort und Zeit des im Satz beschriebenen Zustands bzw. der Handlung. So ergänzen und erweitern sie die Informationen, die die anderen Satzglieder liefern. Die adverbialen Bestimmungen lassen sich im Satz an verschiedene Positionen stellen, was jeweils zu einer etwas anderen Betonung oder Hervorhebung führt.Die Deutsch-App beschreibt im Film die Unterschiede zwischen der Lokalbestimmung, der Temporalbestimmung, der Kausalbestimmung und der Modalbestimmung. Er gibt jeweils Beispiele für die einzelnen Bestimmungen und erklärt, wie ma...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzarten

In der deutschen Sprache gibt es fünf Satzarten, lehrt die Deutsch-App, die alle ihren eigenen Aufbau und oft ihre eigenen Schlusszeichen haben. Selbst die Betonung unterscheidet sich zumeist. Am häufigsten nutzen wir Aussagesätze, die mit einem Punkt enden. Fragesätze hingegen werden von einem Fragezeichen abgeschlossen, und wir heben am Ende die Stimme. Der Film stellt verschiedene Fragesätze vor und gibt Beispiele für Fragewörter.hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzglieder - Prädikat

Ein Satz wird immer aus mehreren Satzgliedern zusammengesetzt. In diesem Film wird das Prädikat genauer untersucht: Es ist das wichtigste Satzglied, da ohne es kein vollständiger Satz gebildet werden könnte. Außerdem erklärt es, was gerade geschieht oder wer etwas tut. Es wird als Verb immer in Zahl und Geschlecht dem Subjekt des Satzes angepasst. Der Film zeigt, wie man aus dem Prädikat mit verschiedenen Ergänzungen kurze und lange Sätze bilden kann. Weiterhin geht er auf mehrteilige Prädikate ein, die an der zweiten und der letzten Position den Satz einklammern. Das ist bei der Kombination mit Hilfsverben der Fall, bei den Modalverben, bei t...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Adverbien

Adverbien sind unveränderlich, sie werden keinem anderen Satzglied angepasst. Man benutzt sie, um Umstände zu beschreiben, und nennt sie daher auch Umstandswörter. Mit ihnen fügt man einem Satz mehr Informationen hinzu. Der Film stellt die Lokaladverbien näher vor, nach denen man mit "wo?", "woher?" und "wohin?" fragt, und die Temporaladverbien, die die Fragen "wann?", "wie lange?" und "wie oft?" beantworten. Die Kausaladverbien erläutern das Warum, während man nach den Kausaladverbien mit "auf welche Weise?" oder "wie?" fragt. Manche Adverbien kann man steigern. Der Film gibt einige Beispiele und beschreibt dann, welche Positionen im Satz die Adverbien ...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzglieder - Objekt

Ein Satz setzt sich aus mehreren Satzgliedern zusammen. Zu ihnen zählen die Objekte. Sie beschreiben das Ziel der Handlung, die im Verb festgelegt und vom Subjekt ausgeführt wird. Das Objekt besteht zumeist aus Nomen oder Pronomen und aus einem oder mehreren Wörtern. Es kann im Akkusativ, im Dativ und im Genitiv stehen. Im Film werden dafür verschiedene Beispiele gegeben. Es ist das Verb im Satz, das die Art des Objekts bestimmt. Es ist auch möglich, dass zwei Objekte hintereinander stehen - das erste im Dativ, das zweite im Akkusativ. Es wird gezeigt, welche Positionen das Objekt im Satz einnehmen kann und welchen Einfluss das auf die Bedeutung des Satzes hat. Zu...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzglieder - Subjekt

Ein Satz setzt sich aus mehreren Satzgliedern zusammen. Das wichtigste ist das Prädikat, da kein Satz ohne es gebildet werden kann. Doch die allermeisten Prädikate verlangen nach einem Subjekt, mit dem sie stehen können - also einem Nomen oder Pronomen im Nominativ. Damit wird das Subjekt zum Träger der Handlung oder des Vorgangs, der mit dem Satz beschrieben wird. Person und Zahl des Subjekts stimmen mit dem Verb überein. Es kann sich beim Subjekt sowohl um ein Nomen oder Pronomen als auch um eine Wortgruppe oder einen ganzen Nebensatz handeln. Der Film gibt dafür verschiedene Beispiele, ehe er auf die möglichen Positionen des Subjekts innerhalb des Sa...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Satzformen

Grundsätzlich, erklärt die Deutsch-App, unterscheidet man zwischen zwei Satzformen, nämlich den einfachen und den zusammengesetzten Sätzen. Einfache Sätze sind immer Hauptsätze, die alle notwendigen Informationen beinhalten, um für sich allein zu stehen. Sie bestehen mindestens aus Subjekt und Prädikat, häufig aber aus mehreren Satzteilen. Nun werden die verschiedenen Formen von zusammengesetzten Sätzen vorgestellt. Der Film beschreibt die Kombinationsmöglichkeiten von Haupt- und Nebensätzen und erklärt, wie man sie miteinander verbinden oder ineinander verschachteln kann. Die wichtigsten Konjugationen werden vorgestellt, eh...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Präpositionen

Präpositionen sind unveränderliche Wörter, die das Verhältnis bestimmen, in dem andere Wörter oder Wortgruppen innerhalb des Satzes zueinander stehen. Man nennt sie daher auch Verhältniswörter. Präpositionen werden kleingeschrieben. Zumeist stehen sie direkt vor den Nomen oder Pronomen, auf die sie sich beziehen. Die Lektion in der Deutsch-App umfasst lokale, temporale, modale und kausale Präpositionen. Es werden jeweils mehrere Beispiele genannt und aufgezeigt, wie man nach der jeweiligen Präposition fragt. Nicht alle Präpositionen lassen sich nur einer Gruppe zuordnen; manche gehören gleich mehreren an. Präpositionen besti...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Artikel

Diese Lektion der Deutsch-App beschäftigt sich mit Artikeln: Die Begleiter der Nomen passen sich diesen in Geschlecht, Fall und Zahl an. Die bestimmten Artikel lauten der, die und das. "Der" ist männlich, "die" ist weiblich und "das" sächlich, wobei diese Unterscheidung nicht immer mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmen muss. "Ein" und "eine" sind unbestimmte Artikel, die man benutzt, wenn es sich nicht um eine konkrete Person oder Sache handelt. Es gibt sie nur im Singular - im Plural verzichtet man einfach auf den unbestimmten Artikel oder behilft sich mit Wörtern wie "alle", "manche" oder "viele". Der Film geht auf die Verneinung ein, auf die Position i...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Verben

Die Verben, auch Tätigkeits-, Tu- oder Zeitwörter genannt, bilden das wichtigste Satzglied, nämlich das Prädikat. Man teilt sie in verschiedene Gruppen ein, die der Film vorstellt. Verben werden konjugiert, passen sich also in Person, Zahl, Geschlecht, Fall und Zeit an. Dafür unterscheidet der Film die regelmäßigen oder schwachen und die unregelmäßigen oder starken Verben. Auch gemischte Verben gibt es. Weiterhin werden persönliche und unpersönliche Verben genauer betrachtet, ebenso wie transitive und intransitive sowie reflexive und reziproke Verben. Es wird gezeigt, wie sich Vollverben, Modalverben und Hilfsverben unterscheiden un...hier weiterlesen

Produktion: 2018

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)


Filme mit Vorführlizenz:

In dieser Schulmediathek können Sie Filme für Ihre Bildungsarbeit downloaden. Wir bieten Medien für Schulen in allen Altersklassen und für jedes Unterrichtsfach. Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Schulunterricht (Schullizenz) auch in der außerschulischen Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Filme zeigen, wann und wo Sie wollen:

Nicht kommerzielle Filmvorführungen sind mit unseren lizensierten Downloads zu jeder Zeit möglich. Unsere Filme kommen regelmäßig in Schulen, Unis, Volkshochschulen, Museen, Kirchen, Vereinen, Gewerkschaften, Arztpraxen, Jugendclubs, Kitas, Erwachsenen- und Seniorenkreisen, Parteiveranstaltungen, in beruflichen Fort- und Weiterbildungen, und an vielen weiteren Spielorten zum Einsatz.

Filme nur als Download?

Die meisten Downloads gestatten Ihnen auch, die Filme einmal auf DVD zu brennen! Die Vorführlizenz gilt dann auch für die gebrannte DVD. Den Brennvorgang starten Sie bequem aus der Player-Software, mit der Sie auch die Downloads abspielen (Flux-Player). Alles was Sie brauchen ist ein DVD-Rohling und ein DVD-Brenner. Der Flux-Player ist selbstverständlich kostenlos und kann auf dieser Seite heruntergeladen werden. Der Player läuft als Software oder App auf allen Ihren Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet, u.a.)

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card Rechnung Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder auf Rechnung bezahlen. Der Kauf auf Rechnung steht nur Kunden aus Deutschland zur Verfügung.