Zurück

Lehrfilm: Lust und Frust 1

10 Mädchen- und Jungenfilme über Sexualität.

Noch mal und noch mal. In zwei getrennten Gruppen unterhalten sich Jungen und Mädchen über ihre persönlichen Erfahrungen mit Selbstbefriedigung: Wie und wann haben sie damit angefangen, welche Bedeutung hat Selbstbefriedigung für das Kennen lernen des Körpers und der eigenen Sexualität, was passiert im Kopf und welchen Einfluss hat Onanie auf die Beziehung zum Partner?

SELFMADE. Zwei Mädchen und zwei Jungen zeigen Selbstbefriedigung auf witzige Weise: Selbstbefriedigung als allgegenwärtiges Privatvergnügen, über das man nur ungern offen spricht. Mit ironisierendem Humor drückt der unkonventionelle Film pointiert die Gefühlswelten der Jugendlichen aus und verarbeitet dabei Klischees ebenso wie persönliche Erfahrungen.

Rummachen: Vier 15jährige Mädchen sprechen über ihre sexuellen Erfahrungen vor dem 'ersten Mal'. Sie berichten über ihre Erwartungen und Ängste und beschreiben, was ihnen wichtig ist, um 'das erste Mal' mit ihrem Freund zu erleben.

Echt peinlich. Wenn man über seinen Pippimann redet: Vier pubertierende Jungen stehen noch vor dem 'ersten Mal'. Die einen hatten schon Petting, die anderen wissen nicht mal, was das ist. Sexuelles kennen sie aus Gesprächen, Zeitschriften, Filmen und dem Internet. Unsicher und ehrlich erzählen sie über ihre Mannwerdung, von dem was sie wissen, was sie ahnen und was sie wünschen.

Und dann werde ich auf einmal traurig: Einige pubertierende Freundinnen diskutieren und philosophieren mal ernsthaft, mal lustig, mal kritisch, mal peinlich berührt über ihre Wünsche, Ängste und Erwartungen: die erste große Liebe, das erste Mal, sexuelle Belästigung, Schwangerschaft, Schönheit, über Probleme mit den Eltern, dem ersten Gang zum Frauenarzt, Stimmungsschwankungen, Veränderungen des Körpers, erste Flirts.

Verknallt und so: Vier junge Mädchen mit unterschiedlichem Erfahrungshorizont erzählen von ihren Wünschen und Vorstellungen und von den ersten Annäherungen an das andere Geschlecht. Sie reden über das Küssen, das erste Mal, die ersten Berührungen und über ihre Vorstellung vom Traummann.

Ansprechend ansprechen: Er ist verknallt, aber weiß nicht, wie er es ihr sagen soll. Als er bei seinen Freunden Rat sucht, geben die ihm Tipps und erzählen über sich: Sie erinnert sich an ihre erste große Liebe. Sein Freund spricht von seiner zusätzlichen Schwierigkeit, zunächst herauszufinden, ob der andere überhaupt auf Männer steht. Ein Film über Kontaktversuche.

Alien iacta est. Ihr Freund ist ein Alien. Er ist anders als andere Männer...: Eine witzige Reflexion einer ungewöhnlichen Liebesbeziehung.

Die sexuelle Aufklärung Heranwachsender: 'Die sexuelle Aufklärung Heranwachsender in verschiedenen Schichten unserer Gesellschaft, unter Berücksichtigung der charakteristischen sozialspezifischen Besonderheiten.' Der Film karikiert, wie verschieden aber immer verklemmt Eltern ihre Kinder aufklären und hinterfragt dabei die Aufklärenden.

Die bergische Poppenkiste: Die witzige filmische Persiflage zeigt 'Verkehrs'-Erziehung durch Kasper, Gretel, Seppl, Großmutter & Co. Indem der Film sexuelle Aufklärung, wie jede/r sie aus Schule, Büchern oder Elternhaus kennt, reflektiert und vorführt, hinterfragt er die Form, die Inhalte und die Notwendigkeit von sexueller Aufklärung.

Jahr: 2007
Studio(s): Medienprojekt Wuppertal e.V.
Laufzeit: 133 Minuten
Zielgruppe: Mittelstufe
FSK: ab 12 Jahren
Sprachfassung: Deutsch

Verfügbare Lizenzen

license-info
Diesen Film lieber als DVD bei FILMSORTIMENT.de bestellen? Klicken Sie für den DVD-Shop hier

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:


Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Filme mit Vorführlizenz:

In dieser Schulmediathek können Sie Filme für Ihre Bildungsarbeit downloaden. Wir bieten Medien für Schulen in allen Altersklassen und für jedes Unterrichtsfach. Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Schulunterricht (Schullizenz) auch in der außerschulischen Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Filme zeigen, wann und wo Sie wollen:

Nicht kommerzielle Filmvorführungen sind mit unseren lizensierten Downloads zu jeder Zeit möglich. Unsere Filme kommen regelmäßig in Schulen, Unis, Volkshochschulen, Museen, Kirchen, Vereinen, Gewerkschaften, Arztpraxen, Jugendclubs, Kitas, Erwachsenen- und Seniorenkreisen, Parteiveranstaltungen, in beruflichen Fort- und Weiterbildungen, und an vielen weiteren Spielorten zum Einsatz.

Filme nur als Download?

Die meisten Downloads gestatten Ihnen auch, die Filme einmal auf DVD zu brennen! Die Vorführlizenz gilt dann auch für die gebrannte DVD. Den Brennvorgang starten Sie bequem aus der Player-Software, mit der Sie auch die Downloads abspielen (Flux-Player). Alles was Sie brauchen ist ein DVD-Rohling und ein DVD-Brenner. Der Flux-Player ist selbstverständlich kostenlos und kann auf dieser Seite heruntergeladen werden. Der Player läuft als Software oder App auf allen Ihren Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet, u.a.)

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Master Card Visa Invoice Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen.