Zurück

Lehrfilm: Du bist, was Du isst

Ein Film über das Essverhalten junger Menschen

Eine fast unbegrenzte Auswahl an Lebensmitteln und Gerichten füllt unsere Supermarktregale und Speisekarten. Gleichzeitig werden wir mit diversen Ernährungsmöglichkeiten konfrontiert: Ob Fastfood, Bio oder nur vegan - der Phantasie und dem Appetit sind keine Grenzen gesetzt. In dem Film kommen Jugendliche und junge Erwachsene zu Wort, die ganz unterschiedlich essen und dem Thema Ernährung auch einen unterschiedlichen Stellenwert beimessen. Während es dem einen wichtig ist, sich ohne tierische Produkte zu ernähren und mit dem eigenen Essverhalten einen Beitrag zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln zu leisten (bspw. Foodsharing), muss es für den anderen vor allem schmecken und schnell verfügbar sein.
Hamburger, Chips, Pizza und Cola stehen bei jungen Menschen hoch im Kurs. Dabei ist nicht erst seit zahlreichen Nahrungsmittelskandalen bekannt, was in zahlreichen Fastfood- und Fertigprodukten hauptsächlich drinsteckt: neben reichlich Salz, fragwürdigen Zusatzstoffen und diversen Geschmacksverstärkern gibt es noch eine gute Portion Zucker obendrauf. Gleichzeitig hat sich die Zahl der Vegetarier in Deutschland in den letzten Jahren nahezu verdoppelt. Der Umsatz an Soja, Tofu und weiteren Fleisch- und Milchersatzprodukten wächst rasant, so auch die Anzahl der vegan oder vegetarisch lebenden Jugendlichen. In selbstständig geführten Videotagebüchern dokumentieren die jungen Menschen zusätzlich ihren (Essens-)Alltag und geben so einen authentischen Einblick in ihr Leben:

  • Welche Bedeutung haben Nahrungsmittel?
  • Wie sieht das Essverhalten aus - zu Hause und auch unterwegs?
  • Koche ich selbst oder ist das zu aufwändig?
  • Wie lässt sich eine gesunde Ernährung in den Alltag integrieren und ist das überhaupt wichtig?
  • Spielen moralische Aspekte bei meiner Ernährung eine Rolle?
Mit dem Film werden nicht nur aktuelle Überzeugungen und Umgangsweisen von jungen Menschen zum Thema Essen dargestellt. Er dient gleichzeitig als Diskussionsanregung und Möglichkeit, das eigene Verhältnis zu Lebensmitteln und das persönliche Essverhalten zu reflektieren und gegebenenfalls zu überdenken.

Bonusfilme:
-Restlos glücklich - Die Lebensmittelretter: Porträt der Arbeit von Foodsharing Wuppertal
-Gesunder Versorger: Interview mit Bettina Wamsler vom biologisch-dynamischen Bauernhof 'Hof zur Hellen'
-Ran an den Herd: Interview mit dem vegetarisch-veganen Koch Volker Mehl
-Auf die Finger geguckt: Interview mit Andreas Winkler von Foodwatch
-Hauptsache ausgewogen: Interview mit der Ernährungsberaterin Daniela Reimund

Jahr: 2014
Genre(s):
Studio(s): Medienprojekt Wuppertal e.V.
Regie:
Autor(en):
Laufzeit: 50 Minuten
Zielgruppe: Mittelstufe, Oberstufe
FSK: Infoprogramm
Sprachfassung: Deutsch

Verfügbare Lizenzen

license-info
license-info

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:

Lehrfilm DaHeim - Ein Film von Sigrid Klausmann-Sittler herunterladen oder streamen
  • (2)

DaHeim - Ein Film von Sigrid Klausmann-Sittler

Ab 50,00 €

Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.