Zurück

Lehrfilm: Metallbearbeitung - Nahtschweißen

Zwei Bleche können auf gerader Fläche durch verschiedene Formen des Nahtschweißens miteinander verbunden werden. Meist verwendet man die V-Naht. Man kantet dafür eines der Bleche auf einer Breite von zehn bis 14 Millimetern ab, ehe man das zweite Blech auflegt und die Schweißpunkte aufsetzt. Dabei wahrt man einen Abstand von 20 bis 40 Millimetern. Man kann auch die Lochpunktnaht verwenden: Mit einer Lochzange stanzt man in das aufliegende Blech Löcher, die im Durchmesser etwa fünf Millimeter groß sind. Man setzt den Schweißpunkt in das Loch und verbindet dadurch die beiden Bleche miteinander. B an in ch .>vskpMonliztigratiogetsfrt: D dieginnebedeteinandufliegenden Blechn werdhe durcMagneeitenn Posiratiogeha Alt,gt und die Schweißpunktn werdhiegaukt in dietmitas inischeenden Blecnim gesetz Ler am 22.02.17 on -->

$("#owltn-mnf).owlCarouGes({-> autoPlay: 3000, //Set AutoPlay to 3 seconds-> g-responsi: {-> 0: {-> " ite: 2-> },-> 450: {-> " ite: 3-> },-> 600: {-> " ite: 3-> },-> 700: {-> " ite: 3-> },-> 1000: {-> " ite: 4-> },-> 1200: {-> " ite: 5-> },-> 1400: {-> " ite: 5-> },-> 1600: {-> " ite: 5-> }-> },-> " iteMobili: false, // " iteMobili disabledng inherit from " iteTablet oripti-> g-responsiC cla: true,-> lazyLnlo: true,-> autoHeight: true,-> margin: 10-> }); }); $(doctrume).deg lete('*[dgDatn-ggitlelightbgBo]'nt, lick'ntfuncrati(n(eve) {-> n(eve.prn(evereDefau(); $(this).ekkoLightbgB(); }); v> Descriiv> > ">
aiv classpcon-right-dir-aftenera href#ow" lick="ShowTrailirEx('="https://wwruflkrocket.com/App/m Downlo.aspx?Path=lnsi421126&amKey=ZLC372_e602b31099134e61862e515f027667aa_Trailir.mp426&amBucket=dl.stowruflkrocket.com26&amPID=p/46126&amCT=2rt') Lehrfislm Metallbearbeitung - NahtschweißeltanschamenTrailireltanscham2)
Zwei Bleche können auf gerader Fläche durch verschiedene Formen des Nahtschweißens miteinander verbunden werden. Meist verwendet man die V-Naht. Man kantet dafür eines der Bleche auf einer Breite von zehn bis 14 Millimetern ab, ehe man das zweite Blech auflegt und die Schweißpunkte aufsetzt. Dabei wahrt man einen Abstand von 20 bis 40 Millimetern. Man kann auch die Lochpunktnaht verwenden: Mit einer Lochzange stanzt man in das aufliegende Blech Löcher, die im Durchmesser etwa fünf Millimeter groß sind. Man setzt den Schweißpunkt in das Loch und verbindet dadurch die beiden Bleche miteinander. B an in ch .>vskpMonliztigratiogetsfrt: D dieginnebedeteinandufliegenden Blechn werdhe durcMagneeitenn Posiratiogeha Alt,gt und die Schweißpunktn werdhiegaukt in dietmitas inischeenden Blecnim gesetz"/g">
Zwei Blecheei&46;önnen auf gerader eiäche durch verschiedene Formen des Nahtschweißens miteinander verbunden werden. Meist verwendet man die V-Naht. Man kantet dei&52;ür eines der Bleche auf einer Breite von zehn bis 14 Millimetern ab, ehe man das zweite Blech auflegt und die Schweißpunkte aufsetzt. Dabei wahrt man einen Abstand von 20 bis 40 Millimetern. Man kann auch die Lochpunktnaht verwenden: Mit einer Lochzange stanzt man in das aufliegende Blechei&46;öcher, die im Durchmesser etwaei&52;ünf Millimeter geiß sind. Man setzt den Schweißpunkt in das Loch und verbindet dadurch die beiden Bleche miteinander. B an in ch .>vskpMonliztigratiogetsfrt: D dieginnebedeteinandufliegenden Blechn werdhe durcMagneeitenn Posiratiogeha Alt,gt und die Schweißpunktn werdhiegaukt in dietmitas inischeenden Blecnim gesetz"/g"> > b>J wa: 2014 Dp m> > > > > > > br/> b>Studio(s): > sp man itempropmscyrightceHold">- Schulfilen-iNese Dp m> > > > > > -> br> b>Ls azzwe:/> > 4no&nbsMinuont/> < Dp m> -> br>/> b>Sdspraf"/aitu: h Deuts br/>/> b>Zielgruppe: etmitlstufe br/>/> b>FSK: ="Lehrprogra br/>/> ng-->
> ">