Lehrfilme: Metallbearbeitung

Film: Metallbearbeitung - Abmessen

Metall ist starrer als Holz, das sich verhältnismäßig leicht verformen lässt und meist noch ein bisschen arbeitet. Daher muss man Metall besonders sorgfältig ausmessen, um keinen Fehler zu begehen. Dabei hilft eine technische Zeichnung. Die bearbeiteten Teile sollen schließlich genau zusammenpassen. Es gibt spezielles Werkzeug für diese genaue Messung, die der Film vorstellt, etwa das Lineal. Das Feststellen des genauen Außen- und Innenmaßes gelingt mit dem Messschieber. Darüber hinaus hat das Gerät auch eine Tiefenmessstange. Geräte der jüngeren Generation verfügen über ein Display. Mit dem Anschlagwinkel kann man rechte Winkel vorzeichnen oder überprüfen. Der Winkelmesser besteht aus ei...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Anfertigung einer Baugruppe

Die Herstellung einer Baugruppen verläuft ihn zahlreichen Einzelschritten. Die Kamera folgt den Bewegungen eines Auszubildenden der Industriemechanik bei der Herstellung eines Teilevereinzelers. Er hat eine technische Zeichnung angefertigt und die richtigen Mess- und Prüfmittel, Werkzeuge und Werkstücke bereitgelegt. Er gleicht die Prüfliste ab und misst die Werkstücke aus. Da alles in Ordnung ist, beginnt die Bearbeitung der Werkstücke. Der Auszubildende setzt mit de Höhenreißer Markierungen für die Bohrlöcher und bringt die Körnung für den Bohrer an. Er bohrt die Löcher und die Gewinde für die Schrauben. Nuten müssen gefräst sowie Aussparungen gesägt und gefeilt werden, bevor die versch...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Bohren

Wer in Metall Löcher bohren oder Gewinde schneiden will, muss andere Bohrer als bei Holz verwenden und etwas mehr Fingerspitzengefühl aufwenden. Gut geeignet sind kobaltlegierte Stahlbohrer oder Hochleistungsschnellschnittstahl (HSS). Der Schaft von Metallbohrern hat am Ende zwei Schneiden, die Span für Span das Metall abtragen. Es empfiehlt sich, mit wenig Druck und bei niedriger Drehzahl zu arbeiten, da das Ergebnis sonst unsauber wird. Der Film demonstriert den Einsatz eines Gewindeschneiders und eines Metallbohrers. Eine Körnung der Stelle, wo der Bohrer ansetzen soll, verhindert dessen Abrutschen: Er findet Halt in der kleinen Vertiefung. Vor dem Einsatz des Gewindebohrers wird er mi...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Sägen und Schneiden

Möchte man Metall schneiden oder sägen, muss man dafür andere Werkzeuge verwenden als bei Holz, das ungleich weicher ist. Es werden verschiedene Arten von Metallsägen gezeigt und eine industrielle Plasmaanlage zum Schneiden von Metall demonstriert. Man kann Metallhandsägen benutzen, aber auch elektrische Sägen, die das Metall nicht nur in gerader Linie, sondern auch kreisförmig, eckig, gerundet und geschwungen sägen können. Die Sägeblätter dieser Maschinen laufen über Rollen. Die Kreissäge zählt zu den am häufigsten verwendeten Metallsägen. Man darf sie nur mit wenig Druck nutzen. Die Plasmaanlage schneidet alle leitfähigen Metalle. Im Film wird genau erklärt, wie der Schneidstrahl gebünd...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Punktschweißen

Punktschweißen ist ein vergleichsweise günstiges und unkompliziertes Verfahren, durch das zwei gleichartige Metalle miteinander verbunden werden können. Es wird viel im Fahrzeugbau, aber auch in anderen Industriezweigen verwendet. Mit etwas Übung und einem richtig eingestellten Schweißgerät kann man eine saubere Punktnaht erschaffen. Die Punkte sind im Durchschnitt vier bis sieben Millimeter groß. Der Film demonstriert das Schweißerfahren: Die Erdung des Schweißgeräts wird am Blech angesetzt und gegebenenfalls das Schutzgas aufgedreht. Dann stellt man die Stromstärke und den Drahtverlauf ein. Es wird gezeigt, welche Auswirkungen falsche Einstellungen haben. Mit der neutralen Stellung, der...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Schutzgasschweißen

Schutzgasschweißen geht schnell und sorgt zumeist für gute Ergebnisse. Man setzt diese Art des Schweißens bei weichen Metallen wie Kupfer, Aluminium, niedrig legiertem oder unlegiertem Stahl ein. Es gibt zwei Arten des Schutzgasschweißens, nämlich das Metall-Inert-Gas-Schweißen (MIG) und das Metall-Aktiv-Gas-Schweißen (MAG). Inerte Gase reagieren nicht mit dem Schmelzgut, aktive tun genau das. Der Film demonstriert den Prozess. Man legt Arbeitshandschuhe und Schweißmaske an, ehe man das Schutzgas aufdreht und den Drahtvorschub sowie die Stromstärke einstellt. Man setzt die Erdung des Geräts an das Werkstück und zündet den Lichtbogen. Das Schutzgas bildet eine vor der Luft schützende Hülle...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - WIG-Schweißen

Das Wolfram-Inert-Gas-Schweißen (WIG) kann selbst beim oxidationsanfälligen Aluminium für saubere und gleichmäßige Verbindungen sorgen. Bei dieser Art des Schweißens wird häufig veredeltes Argon verwendet, das den Schmelzpunkt vor der Oxidation schützt. Zwischen der Wolframelektrode und dem Werkstück, das es zu schmelzen gilt, entsteht der Lichtbogen. Der Schweißvorgang wird genau betrachtet. Meist wird der Lichtbogen mittels Hochfrequenzzündung ausgelöst: Er entsteht durch einen Spannungsüberschlag. Es darf zu keiner Zeit Kontakt bestehen zwischen der Wolframnadel und dem Werkstück. Der Film erklärt, wie weit die Nadel überstehen muss und wie die Auswirkungen von spitzen und stumpfen Nad...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Autogenschweißen

Verbrennungsgase erhitzen beim Autogenschweißen das Metall. Man verwendet oft ein Acetylen-Sauerstoffgemisch. Man setzt es ein, wenn man Karosserien aus dünnen Blechen herstellt, denn die Nähte sind weich und leicht zu glätten. Es wird demonstriert, worauf der Arbeitende beim Autogenschweißen besonders zu achten hat. Wichtig ist zum Beispiel die Wahl der richtigen Düse, die je nach Werkstück verschieden aussieht: Für dünne Werkstücke werden schmale, für dicke Werkstücke große Düsen verwendet. Man zündet die Flamme mit Acetylengas, ehe der Sauerstoff hinzugefügt wird, der die Flamme bläulich färbt und sie zischen lässt. Der Film zeigt, welche Entfernung zum Werkstück eingehalten werden mus...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Elektrodenschweißen

Das Lichtbogenhandschweißen oder Elektrodenschweißen ist ein Verfahren, mit dem man dicke Bleche und Stähle ab 1,5 Millimetern Stärke miteinander verbinden kann. Dabei werden die Fügestelle des Werkstücks und die Elektrode durch den Lichtbogen geschmolzen. Die Elektrode ist ein metallischer Stab, der von chemischen Stoffen umhüllt ist. Diese sind dazu da, die Schweißnaht vor Oxidation und Verschmutzung zu schützen. Es wird gezeigt, wie der Vorgang des Schweißens abläuft: Der Arbeitende zieht die Schutzhandschuhe und die Schweißmaske an und stellt die Stromstärke ein. Diese richtet sich nach der Dicke der Elektrode. Diese streift das Werkstück leicht, um den Lichtbogen zu zünden. Seine Län...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Kehlnahtschweißen

Mit einer Kehlnaht kann man zwei Bleche miteinander verbinden, die im Winkel aufeinandertreffen. Damit eine saubere Naht entsteht, muss der Brenner in einem Winkel von 35 bis 45 Grad zwischen den Blechen gehalten werden. Der Führungswinkel sollte 45 bis 55 Grad betragen. Es ist wichtig, dass der Arbeitende stets die Naht im Auge behalten kann. Die Spannung, die für eine normale Naht verwendet wird, reicht für eine Kehlnaht nicht aus: Da die Stelle, an der zwei Bleche aufeinandertreffen, mehr Wärme aufnimmt als eine glatte Fläche, muss hier eine höhere Spannung benutzt werden. Eine schmale Düse mit langer Spitze ist ebenso wichtig wie die richtige Einstellung des Drahts und der Gasmenge. D...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Film: Metallbearbeitung - Nahtschweißen

Zwei Bleche können auf gerader Fläche durch verschiedene Formen des Nahtschweißens miteinander verbunden werden. Meist verwendet man die V-Naht. Man kantet dafür eines der Bleche auf einer Breite von zehn bis 14 Millimetern ab, ehe man das zweite Blech auflegt und die Schweißpunkte aufsetzt. Dabei wahrt man einen Abstand von 20 bis 40 Millimetern. Man kann auch die Lochpunktnaht verwenden: Mit einer Lochzange stanzt man in das aufliegende Blech Löcher, die im Durchmesser etwa fünf Millimeter groß sind. Man setzt den Schweißpunkt in das Loch und verbindet dadurch die beiden Bleche miteinander. Bei der I-Naht ist Konzentration gefragt: Die eng nebeneinanderliegenden Bleche werden durch Magn...hier weiterlesen

Produktion: 2014

Download
mit Vorführlizenz:
29,00 €(inkl. MwSt.)

Filme mit Vorführlizenz:

In dieser Schulmediathek können Sie Filme für Ihre Bildungsarbeit downloaden. Wir bieten Medien für Schulen in allen Altersklassen und für jedes Unterrichtsfach. Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Schulunterricht (Schullizenz) auch in der außerschulischen Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Filme zeigen, wann und wo Sie wollen:

Nicht kommerzielle Filmvorführungen sind mit unseren lizensierten Downloads zu jeder Zeit möglich. Unsere Filme kommen regelmäßig in Schulen, Unis, Volkshochschulen, Museen, Kirchen, Vereinen, Gewerkschaften, Arztpraxen, Jugendclubs, Kitas, Erwachsenen- und Seniorenkreisen, Parteiveranstaltungen, in beruflichen Fort- und Weiterbildungen, und an vielen weiteren Spielorten zum Einsatz.

Filme nur als Download?

Die meisten Downloads gestatten Ihnen auch, die Filme einmal auf DVD zu brennen! Die Vorführlizenz gilt dann auch für die gebrannte DVD. Den Brennvorgang starten Sie bequem aus der Player-Software, mit der Sie auch die Downloads abspielen (Flux-Player). Alles was Sie brauchen ist ein DVD-Rohling und ein DVD-Brenner. Der Flux-Player ist selbstverständlich kostenlos und kann auf dieser Seite heruntergeladen werden. Der Player läuft als Software oder App auf allen Ihren Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet, u.a.)

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Master Card Visa Electronic Cash Invoice Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen.