Zurück

Lehrfilm: Suchtprävention im Kindergarten - Fortbildung

Ziel: Was tue ich gegen Sucht und Angst im Erleben der Kinder - In Rollenspielen wird situationsorientiertes Arbeiten geübt: Wie reagiere ich auf Sucht im Umfeld der Kinder. Die psychologischen Zusammenhänge werden dargestellt: Gefühle erkennen und ausdrücken. Am Beispiel des Modellprojekts der Bundesregierung in Nürnberg wird gezeigt, wie frühe Suchtprävention aussehen kann.

Sucht ist Selbstaggression ungeliebter Kinder. Ein Kind liegt im Bett, verbirgt den Kopf im Kissen. Ein anderes läuft durch den Wald, es ist allein Ein Mädchen ruft die Mutter ans Kinderbett: "Ich habe Angst vor Tigern, Wölfen, Leoparden". Die Mutter tröstet es, bis es einschlafen kann. Mit ihren Bedürfnissen und Gefühlen kontrolliert und lustvoll zurecht zu kommen - damit haben Süchtige oft Probleme.
Sie suchen im Drogenrausch Gefühle zu spüren, sich berauschenden Empfindungen hinzugeben. Die Fachleute des Modellprojektes "Prävention" in Nürnberg demonstrieren frühe Suchtprävention als Entwicklung der gesamten Persönlichkeit der Menschen - vor allem müssen Kinder lernen, ihre Gefühle zu spüren, zu erkennen und auszudrücken. Erzieherinnen üben in Rollenspielen wie reagiere ich auf Sucht im Umfeld der Kinder.

Sucht ist Selbstaggression ungeliebter Kinder. Max hat etwas angestellt. Eine Menschenpuppen Familie beim Kaffeekränzchen. Der Puppenvater schimpft böse auf Max ein: "Du böses Kind." Am liebsten würde er jetzt weglaufen. Mit einem Großen Koffer in der Hand verlässt die Mutter das Elternhaus, Wind heult, der Himmel ist grau. Eine Familie beim Abendbrot: Der Vater trinkt ein Bier. Dann gibt es ein Glas Sekt: Kinder lernen, welch große Rolle eine "alltägliche" Sucht in unserer Gesellschaft spielt. Sehr früh werden schon ganz Kleine mit der Droge Alkohol konfrontiert. Wie reagiere ich auf Sucht im Umfeld der Kinder: In einer Gesprächsrunde von Erzieherinnen im Kindergarten wird die Reaktion auf einen alltäglichen Problemfall trainiert: Ein Mädchen will beinahe täglich auf keinen Fall mit der Mutter nach Hause gehen. Der Grund: Die Mutter schwankt und riecht nach Alkohol. Es gibt Probleme. Die Erzieherinnen sind sich einig: Die Situation ist untragbar, sie muss angesprochen werden. Im Rollenspiel versucht sich eine Frau, in die Rolle der Mutter des betroffenen Kindes hineinzuversetzen. Eine Gratwanderung für die Erzieherin. Angst und Einsamkeit - ein Mädchen, dicht gedrängt an ihre apathische Mutter auf der Couch. - Eine Familie am Tisch. - Ein Kind liegt im Bett und weint.

Im Kaufpreis dieses Films ist pädagogisches Begleitmaterial enthalten. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie das Material herunterladen können.

Jahr: 2006
Studio(s): Arbeitsgemeinschaft Medien
Laufzeit: 18 Minuten
Zielgruppe: Grundschule
FSK: Lehrprogramm
Sprachfassung: Deutsch

Verfügbare Lizenzen

license-info
license-info
Diesen Film lieber als DVD bei FILMSORTIMENT.de bestellen? Klicken Sie für den DVD-Shop hier

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:

Lehrfilm E6 - Bibliothek der Sachgeschichten: Ein Mensch entsteht herunterladen oder streamen
  • (4)

E6 - Bibliothek der Sachgeschichten: Ein Mensch entsteht

Ab 3,90 €
Lehrfilm Der Zauberlehrling herunterladen oder streamen
  • (12)

Der Zauberlehrling

Ab 3,90 €
Lehrfilm Was ist Was - Das alte Rom herunterladen oder streamen
  • (1)

Was ist Was - Das alte Rom

Ab 3,90 €

Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme für den Heimunterricht Ihrer Kinder und Schüler herunterladen. Wir bieten professionelle Medien für jedes Schulfach und jede Schulart. Sie können Downloads mit unbegrenzter Nutzungsdauer kaufen. Sparen können Sie, wenn Sie sich für die preislich reduzierten Downloads mit zeitlich begrenzter Nutzung von 48 Stunden entscheiden. Die Filme können auf bis zu drei Endgeräten abgespielt werden (Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer). Alle Lehrfilme, Dokus und Spielfilme beinhalten zudem ein "nicht gewerbliches öffentliches Vorführrecht" (Ö-Recht). Damit können Sie die Filme neben dem Heimunterricht auch in sämtlichen nicht gewerblichen Bildungsveranstaltungen öffentlich vorführen.

Flatrate:

Eine Flatrate für unsere Filme ist derzeit im Aufbau (monatliche Bezahlung und Nutzung aller Inhalte). Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, dann informieren wir Sie gerne, wenn die Flatrate gebucht werden kann.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?


DVDs mit Verleih- und Vorführrecht erhalten Sie in unserem DVD-Shop unter www.filmsortiment.de oder bei Ihrer Bildstelle, Medienzentrum oder Medienzentrale.

Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.