Zurück

Lehrfilm: Frühes Mittelalter - Ein Festmahl

Ein prächtiger Herrenhof - ein Festmahl in der Halle im Haupthaus wird vorbereitet. Zum Essen gibt es einen kräftigen Schweinebraten - wie lebten die Germanen damals kurz bevor ihre Selbständigkeit, von den Franken besiegt, in einem Königreich eingebunden wurde - ihre Ernährung, ihre wichtigsten Gebrauchsgegenstän-de aus dem ältesten Werkstoff der Menschheitsgeschichte, dem Holz und deren Herstellung in einer rekonstruierten Drechslerwerkstatt - Gesellschaftsstruktur, Recht.
Vor mehr als 1300 Jahren - im 7.Jh. n.Ch. Ein prächtiger Herrenhof - irgendwo südlich des Mains, in der Nähe eines großen Flusses. umgeben von dichten Eichen- und Buchenwäldern. Das ist Wittos Dorf - irgendwo in Germanien, vor mehr als 1300 Jahren, in der Mitte des 7. Jahrhunderts - vom Hügel herab galoppieren Reiter - sie bringen für den äl-testen Sohn des Herrn die Braut - geraubt in einem weit entfernten Dorf. Sie werden erwartet. Hier leben knapp 100 Menschen - angeführt von Witto und seiner Familie. Vorbei an den Stroh gedeckten Holzhäusern nähern sie sich dem Gehöft, in dem Witto herrscht, berühmt in der ganzen Gegend wegen seines Reichtums an kostbarer Kriegsbeute, mit seinen zahlreichen unfreien Mägden und Knechten, oft spezialisierte Handwerker, wie diese Schreiner, Die Unfreien sind in 3 Gruppen geordnet - die Abhängigen, die Hörigen und die Sklaven - sie dürfen keine Waffen tragen - gehören aber gleichermaßen zur Familie.

Vor mehr als 1300 Jahren. Ein prächtiger Herrenhof, Wittos Dorf, irgendwo in Germanien, ein Festmahl wird vorbereitet, die Halle im Haupthaus hergerichtet, die Gäste sitzen an langen Tischen auf einfachen Schemel oder kunstvollen Stühlen, daneben stehen Truhen mit und ohne Deckel - in der Ecke lehnen die Waffen, Schilde aus verleimten Erlen Brettern mit Leder überzogen, - für Licht sorgen Leuchter mit Kerzen aus Bienenwachs. Zum Essen gibt es einen kräftigen Schweinebraten. Die Germanen ernähren sich damals ausgewogen tierisch-pflanzlich, mit Fleisch, Eier und Milch - und natürlich Getreideprodukten - zuallererst Gerste - auch wichtig für die Herstellung von Bier, dann, wie wir durch Pollen Analyse wissen, Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer - und vor allem Hülsenfrüchte, Linsen, Ölpflanzen, Nüsse und Obst, meist wild wachsend. Zum Trinken bietet Witto, der Hausherr zunächst vielleicht Kuh- oder Ziegenmilch in halbrunden Schälchen, dünnwandig aus Wurzelholz gedrechselt oder in Becher mit vergoldetem Silberblech belegt. Danach kommt das Bier in einer Kanne auf den Tisch, gesüßt mit Honig. Und sicher gibt es in diesem vornehmen Haus auch Wein in kostbarem Glas - natürlich importiert. Sogar Spielbrett mit Würfeln und Muscheln bietet Witto seinen Gästen. Aber auch in seinem wohlhabenden Dorf ist das Leben vor 1300 Jahren, trotz Schutz durch die neuen Frankenherzöge, unsicher und gefährlich. Durch Krankheit oder Überfall kann Leid und Tod über sie hereinbreche. Endlich ist das Festmahl zu Ende - Fridiburga legt ihren Schmuck - wieder mithilfe ihrer Dienerin zurück in ihr Schatzkästlein.

Im Kaufpreis dieses Films ist pädagogisches Begleitmaterial enthalten. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie das Material herunterladen können.

Jahr: 2000
Studio(s): Arbeitsgemeinschaft Medien
Laufzeit: 10 Minuten
Zielgruppen-Filter: Mittelstufe
Sprachen-Filter: Deutsch
FSK: Lehrprogramm

Verfügbare Lizenzen

license-info

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:


Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.