Zurück

Lehrfilm: Das unsichtbare Leid - Depressionen bei Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderungen haben oft gleichzeitig mit psychischen Problemen zu kämpfen. Es greift jedoch zu kurz, insbesondere Depressionen als unmittelbare Folge der Behinderung zu begreifen. Sehr häufig sind die auslösenden Faktoren viel komplexer. Dieser Film geht der Frage nach, was Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen tatsächlich in seelische Notlagen bringt.

Frank (50) hat eine inkomplette Querschnittslähmung und ist seit seinem 27. Lebensjahr auf umfassende Pflege angewiesen. Der tägliche Kampf im Personennahverkehr, ständige Gerichtsprozesse um die Finanzierung der Pflege und weitere grundlegende Problemstellungen sind die Hauptfaktoren, die zu einer psychischen Abwärtsspirale geführt haben. Trotzdem strahlt Frank viel Lebensmut aus, macht fast täglich Ausflüge und lässt sich auch durch Alltagsdiskriminierung nicht unterkriegen.

Christian (35) hat die Erbkrankheit tuberöse Hirnsklerose, die häufig durch epileptische Anfälle und kognitive Einschränkungen gekennzeichnet ist. Nach erfolgreichem Abschluss von Schule und Ausbildung ist es Christian nicht gelungen, einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Sein Alltag ist gekennzeichnet durch Leere und Einsamkeit. Seit vielen Jahren leidet er unter schwersten Depressionen. Durch einen Zufall hat er das Marathonlaufen für sich entdeckt. Regelmäßig nimmt er an anspruchsvollen Wettkämpfen teil und verschafft sich dadurch Glücksgefühle.

Lina (18) hat das fragile X-Syndrom, eine genetische Veränderung auf dem X-Chromosom, die unter anderem zu kognitiver Behinderung führt. In ihrem jetzigen Alltag wirkt sie fröhlich und ausgeglichen. In der Pubertät ist sie in eine schwere psychische Krise geraten. Lina hat das große Glück, als Mädchen mit einer geistigen Behinderung einen Therapeuten gefunden zu haben. Derzeit versucht sie herauszufinden, wie ihr Leben als junge Erwachsene weitergehen könnte. Dies ist wie bei anderen Menschen auch mit vielen Fragen und Ängsten verbunden.

Lothar (47) hat das Tourette-Syndrom, eine Störung der Entwicklung des Nervensystems. Er hat unkontrollierbare motorische Tics, also unwillkürliche heftige Bewegungen, sowie obszön wirkende Verbal-Tics (Koprolalie). Lange Zeit hat er unter den Reaktionen der Umwelt gelitten und depressive Phasen erlebt. Mit Anfang 20 hat er aufgedeckt, dass er als Kind vom eigenen Vater missbraucht wurde. Lothar bezeichnet sich heute als zufriedenen Menschen. Im Laufe vieler Jahre hat er gelernt, mit seinem Tourette-Syndrom souverän umzugehen. Auch seine Missbrauchsgeschichte hat er therapeutisch aufgearbeitet.

Jahr: 2015
Studio(s): Medienprojekt Wuppertal e.V.
Laufzeit: 85 Minuten
Zielgruppen-Filter: Weiterbildung, Mittelstufe, Oberstufe
Sprachen-Filter: Deutsch
FSK: Lehrprogramm

Verfügbare Lizenzen

license-info
license-info

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:


Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.