Zurück

Lehrfilm: Linkshänder

Napoleon war es, Mozart und Goethe waren es auch. Tom Cruise, Nicole Kidman
und Bill Clinton sind es: Linkshänder. Trotz berühmter Linkshänder sind die
Vorurteile immer noch existent: Linkisch, linker Typ, jemanden linken sind auch heute noch gängige Sprachmuster.
Linkshänder sollen Gene haben, die das Zusammenspiel der rechten und linken
Gehirnhälfte beeinflussen. Sprache, Analyse und schwierige Bewegungen werden der linken Gehirnhälfte zugeordnet, Wahrnehmung, das Denken in Bildern, Gerüche und Geräusche der rechten Seite.
Bis in die 70er Jahre wurden Kinder in Deutschland umerzogen. 

Linkshändigkeit wird jedoch vererbt und ist bereits vor der Geburt in der Hirnstruktur festgelegt.
Heute gilt in Deutschland die Umschulung von Linkshändern als Körperverletzung - in vielen Schulen ist sie verboten, allerdings nicht in allen. Bis heute leiden so viele Linkshänder unter der Umerziehung.
Wenn es in bestimmten Berufen besonders auf Teamarbeit und die Hände ankommt, sind Linkshänder kaum vorstellbar. Dennoch gibt es sie: Der Film zeigt zum Beispiel einen linkshändigen Chirurgen bei der Arbeit. In einigen Sportarten sind Linkshänder im Vorteil, im Tennis, beim Fechten oder Boxen. Hier gibt es mehr erfolgreiche linkshändige als rechtshändige Sportler. Der linkshändige Tennis-Star Henri Leconte ist ein gutes Beispiel. Er erzählt von den Vor- und Nachteilen.
Linkshänder sind nicht auf der ganzen Welt im Nachteil: In Südfrankreich lebt die Ethnologin Jeanne-Françoise Vincent. Sie hat viele Jahre in Kamerun geforscht und ist dabei auf die Mofus gestoßen, bei denen die Linke die starke, männliche Seite und die Rechte die schwache, weibliche Seite ist. 
Schließlich führt der Film in ein wahres Linkshänderparadies: nach London ins 'Anything Lefthanded', dem ersten und wohl größten Laden mit Artikeln für Linkshänder, inklusive Internetvertrieb.

Jahr: 2003
Studio(s): Christoph Felder Produktion CCF
Laufzeit: 43 Minuten
Zielgruppe: Mittelstufe, Oberstufe
Sprachfassung: Deutsch
FSK: Infoprogramm

Verfügbare Lizenzen

license-info

Kunden die dieses Produkt gekauft haben kauften auch:

Lehrfilm Stepping Forward - Eine Welt in Bewegung (OmU) herunterladen oder streamen
  • (2)

Stepping Forward - Eine Welt in Bewegung (OmU)

Ab US$ 62.11

Aktuell liegen keine Kundenrezension vor.

Lehrfilme für den Heimunterricht:

In unserem Webshop können Sie Lehrfilme und Dokumentationen für den Einsatz im Unterricht herunterladen und streamen. Sie können zwischen der Einzellizenz oder der Klassenlizenz wählen. Die Einzellizenz ermöglicht Lehrkräften die öffentliche Vorführung des Films in jedem schulischen Kontext. Die Klassenlizenz ermöglicht außerdem das Teilen des Films mit den Schülern im Distanzunterricht. Die Einzellizenz ist zeitlich nicht begrenzt. Die Nutzung der Klassenlizenz ist auf zwölf Monate limitiert.

Die Filme können pro Nutzer auf drei beliebigen Endgeräten wiedergegeben werden (z.B. 1 x PC, 1 x Tablet, 1 x Smartphone). Das Abspielen ist nur mit dem Fluxplayer (App) möglich, der Ihnen im Bestellprozess kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Ein Einbetten der Filme in Lernplattformen (z.B. Moodle) ist nicht möglich.

Sie bestellen professionelle Unterrichtsmedien, die den strengen Vorschriften des Datenschutzes und des Urheberrechts entsprechen.

Sie haben weitere Fragen?

Unter "FAQ" beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserem Filmportal. Wenn Sie dort nicht fündig werden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Für den Unterricht empfohlen:

Filme mit diesem Symbol werden explizit für den Schulunterricht empfohlen.

Logo des LMZ-BW für Unterrichtsfilme
Wer empfiehlt?

Filme mit Prädikat:

Hier erhalten Sie Filme mit dem Prädikat "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Logo Prädikat besonders wertvoll
Wer vergibt die Prädikate?
Schulfilme-online.de website reputation

Mögliche Zahlungsmittel

Visa Card Master Card PayPal Standard Sofortüberweisung

Sie können wahlweise per Bankeinzug, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal bezahlen.